iPhone 7 mit „komplexerem Design“ – Foxconn heuert bereits neue Arbeitskräfte an

| 20:31 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur Apple bereitet sich auf das iPhone 7 vor, auch Apples Fertigungspartner stellen die Weichen für die kommnde iPhone-Generation. Es heißt, dass Foxconn und Pegatron neue Arbeitskräfte einstellen, um sich auf das iPhone 7 vorzubereiten.

iphone6s_test_11

Foxconn heuert neue Arbeitskräfte an

Foxconn sucht zahlreiche neue Arbeitskräfte. Diese sollen zwischen 18 und 40 Jahre alt sein und im Idealfall sofort die Arbeit aufnehmen. In der Stellenanzeige macht das Unternehmen darauf aufmerksam, dass die Hotline überlastet sein kann und man möglicherweise häufiger sein Glück versuchen soll.

CNBC bezieht sich auf einen Bericht von Economic Daily News und vermeldet, dass sich Apples Fertigungspartner auf das kommende iPhone 7 vorbreiten. Dabei merken die Kollegen an, dass sich Foxconn und Pegatron in diesem Jahr besonders früh auf das neue iPhone vorbereiten. In diesem Jahr ist man rund einen Monat früher dran, als beim iPhone 6S (Plus) im letzten Jahr.

Es kann nur darüber spekuliert werden, warum Apples Fertiger in diesem Jahr deutlich früher neues Personal einstellen. So könnte das iPhone 7 Design komplexer sein als beim 2015er Modell. Pegatron und Foxconn müssten ihre Mitarbeiter intensiver schulen und auf den Fertigungsprozes vorbereiten. Denkbar ist auch, dass das iPhone 7 (Plus) etwas früher auf den Markt kommt und Apple zum Verkaufsstart so viele Exemplare wie möglich vorhalten möchte.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.