Vor 15 Jahren: Apple eröffnet seine ersten Retail Stores

| 17:44 Uhr | 0 Kommentare

Erinnert ihr euch noch an den 19. Mai 2001? Vermutlich nicht, zumindst nicht im Detail. Exakt heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten beiden Retail Stores im Tyson Corner (Virgina) und Glendale (Kalifornien) eröffnet. Mittlerweile betreibt Apple weit über 400 eigene Stores rund um den Globus.

jobs_store_2001

Heute vor 15 Jahren

Die Retail Initiaitve von Apple ging von Steve Jobs aus. Dieser war der Meinung, dass Apple das Kundenerlebnis verbessern müsse. Zwar wurden Apple Produkte schon über Partner-Stores verkauft, das „Erlebnis“ war dem Apple Mitbegründer jedoch nicht gut genug.

Jobs entwickelte die Idee, eigene Stores betreiben zu wollen. Bei der Planung wurde er von einem Retail Team, welches durch den ehemaligen Target Vice President Ron Johnson angeführt wurde, unterstützt. Johnson fungierte anschließend jahrelang als Chef der Apple Stores.

Zum damaligen Zeitpunkt gab es auch kritische Stimmen zu den Apple Ladengeschäften. Das Internet boomte und der ein oder andere Experte sah in eigenen Apple Stores einen riesigen Fehler. Jobs setzt seine Ideen jedoch um und die Apple Stores wurden zu einem erfolgreichen und profitablen Geschäftsbereich. Über 1 Million Kunden besuchen die weltweiten Apple Stores täglich. Zudem generieren die Apple Store den höchsten Umsatz pro Quadratmeter Store-Fläche in den USA.

Bis Ende 2001 eröffnete Apple insgesamt 25 weitere Stores in den USA. 2003 öffnete der erste Store außerhalb der USA erstmals seine Pforten, und zwar in Tokio. Mittlerweile betreibt Apple über 475 Stores weltweit, darunter auch in Deutschland (z.B. in Köln, München, Hamburg und Düsseldorf).

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.