Apple Pencil 2: kompatibel mit dem Trackpad?

| 7:59 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat ein neues Patent für den Apple Pencil erhalten. Es wurde speziell für die Mac-Reihe und die beiden iPad Pro Modelle konzipiert. Das am Donnerstag veröffentlichte Dokument beschreibt ein neues Sensor-Konzept, das Beschleunigung und Drehbewegungen erfassen kann. Anwendungsbeispiele wären etwa ein Joystick oder eine Air Mouse, also ein letztendlich breiteres Spektrum an Eingabeoptionen. Was plant Apple mit dem Apple Pencil 2?

patent_pencil_trackpad

Die Erfindung war 2014 eingereicht worden. Damals wurde der Apple Pencil noch schlicht als „der Stift“ bezeichnet. In dem Patentschreiben ist meist von einer Verwendung auf einem Touchscreen die Rede. Aus den Abbildungen geht aber hervor, dass das Patent auf Trackpads und iMacs spezialisiert wurde.

Auf jeden Fall entwirft das Patent eine deutlich weiter entwickelte Form im Vergleich zum bisherigen Apple Pencil. Er kann dreidimensionale Bewegungen aufzeichnen, Drehungen und seine Ausrichtung im Raum.

Was mit der Erfindung passiert, ob sie tatsächlich umgesetzt wird, ist wie immer bei Patenten schwer vorhersehbar. Aber der Gestaltungsspielraum, den der Nutzer damit gewinnen würde, scheint schon beeindruckend. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • resomax

    Das ist mein Traum! (und Apple-Pencil kompatibles iPhone Pro)

    20. Mai 2016 | 9:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *