iPhone: 14,8 Prozent Marktanteil im Q1/2016

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Analysten von Gartner haben sich mit den weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen für das erste Quartal 2016 beschäftigt. Apple ist nach wie vor der zweit-größte Smartphone-Hersteller und muss sich nur Samsung geschlagen geben.

gartner_q1_2016_smartphones

14,8 Prozent Marktanteil im Q1/2016 für das iPhone

Apples weltweiter Marktanteil für das 1. Quartal 2016 lag bei 14,8 Prozent. Ein Jahr zuvor blickte der Hersteller auf 17,9 Prozent. Konnte Apple im Vorjahresquartal noch 60,2 Millionen iPhones absetzen, waren es zwischen Januar und März 2016 „nur“ 51,6 Millionen Exemplare (komischerweise weis Apple 51,2 Millionen Geräte aus). Insgesamt wurden 349,3 Millionen Smartphones weltweit im ersten Quartal dieses Jahres verkauft. Ein Jahr zuvor waren es 336,3 Millionen Geräte. Dies bedeutet ein Wachstum von 3,9 Prozent.

Vor Apple platziert sich nach wie vor Samsung. Die Südkoreaner konnten im genannten Dreimonatszeitraum 81,2 Millionen Smartphones absetzen. Trotz einer Steigerung bei den Verkaufszahlen sank auch Samsungs Markanteil leicht.

Auf Platz 3 positioniert sich Huawei mit 28,9 Millionen verkaufter Geräte (8,3 Prozent Marktanteil). Dahinter folgen Oppo mit 16,1 Millionen Geräten (4,6 Prozent Marktanteil) und Xiaomi mit 15 Millionen Exemplaren und einem Marktanteil von 4,3 Prozent. Die Billiganbieter Huawei und Oppo konnten die größten Zuwächse verzeichnen. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.