Apple Pay in Singapur: VISA, Mastercard und fünf Großbanken neu an Bord

| 15:45 Uhr | 2 Kommentare

Apple Pay ist unter anderem in den USA, Großbritannien, Kanada, China und Australien verfügbar. Zudem ging der mobile Bezahlservice im April dieses Jahres in Singapur an den Start. Nun wird die Anzahl der Apple Pay Geschäftspartner in Singapur deutlich erweitert, so dass mehr Anwender den Service nutzen können.

Apple Pay

Apple Pay in Singapur mit neuen Partnern

Als Apple Pay vor rund vier Wochen in Singapur gestartet ist, kooperierte Apple lediglich mit American Express, um den Service zu realisieren. Schon damals kündigte Apple an, dass man zeitnah die Anzahl der Partner erweitern wird.

Wie The Straits Times berichtet, ist dies nun der Fall. Ab sofort kann Apple Pay in Singapur mit Kreditkarten und Guthabenkarten von VISA, MasterCard und American Express sowie den fünf Großbanken POSB, DBS, OCBC, Standard Chartered und UOB genutzt werden.

Die fünf genannten Banken decken mehr als 80 Prozent der ausgegeben VISA und MasterCard Kredit- und Guthabenkarten in Singapur ab, so dass Apple mit einem Schlag zahlreiche neue Kunden in Singapur ansprechen kann.

Apple Pay vice-president Jennifer Bailey told The Straits Times: „Now, almost everyone can leave their wallets at home. Apple Pay will be a natural extension of what users have been doing at payment counters.“

Apple Pay kann an über 30.000 Akzeptanzstellen in Singapur einsetzt werden, dazu zählen unter anderem Stores von 7Eleven, Starbucks, FairPrice, BreadTalk und TopShop.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Tom K.

    Mit diesem Artikel ist die Hoffnung auf ein baldiges Apple Pay für Deutschland, eventuell der kommenden WWDC, zunichte gemacht…

    25. Mai 2016 | 18:10 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      In Europa kommt ja erstmal der Start in Spanien dieses Jahr, der schon lange angekündigt ist. Da es für Deutschland bislang überhaupt keine Ankündigung gibt, wird es in 2016 wohl nichts mehr.

      25. Mai 2016 | 18:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.