Vodafone führt WiFi-Calling ein

| 17:26 Uhr | 0 Kommentare

Während WiFi-Calling in den USA bereits seit geraumer Zeit an der Tagesordnung ist, tut sich in diesem Jahr auch etwas in Deutschland. Vodafone wird in Kürze als erster deutscher Anbieter WiFi-Calling einführen, zudem hält das Unternehmen noch weitere interessante Neuerungen bereit.

vodafone_logo2

Vodafone führt WiFi-Calling ein

WiFi-Calling macht an Orten Sinn, an dem ihr keinen Mobilfunkempfang habt, allerdings WiFi vorhanden ist. So kommt es in modernen Stahlbeton-Gebäuden, im Keller oder sonst wo oft zu Situationen, bei dem Handynutzer an die physikalischen Grenzen der Netz-Verfügbarkei stoßen. Durch die dicken Außenmauern ist eine Verbindung zwischen Smartphone und Mobilfunknetz kaum möglich.

Vodafone nimmt sich der Sache an, indem der Kommunikationskonzern als erster in Deutschland ab dem 30. Mai das so genannte WiFi-Calling (auch Voice over WiFi genannt) einführt. Damit können Kunden in öffentlichen, privaten und firmeneigenen WLAN-Netzwerken mit ihren Smartphones telefonieren – ohne die Installation einer zusätzlichen App. Selbst der Wechsel vom WLAN- ins LTE-Netz ist dabei ohne Unterbrechung möglich. Vodafone ermöglicht seinen Kunden somit die durchgängige Erreichbarkeit auch innerhalb von Gebäuden. 2014 hatten die deutschen Anbieter WiFi-Calling noch überhaupt nicht auf dem Schirm und auch keine Pläne, WiFi-Calling anzubieten.

Für Geschäftskunden wird WiFi-Calling vorerst exklusiv in allen Red Business+ Tarifen enthalten sein. Privatkunden können den Service im Bündel-Tarif Red One ebenfalls kostenlos nutzen. Weitere Tarif-Kombinationen folgen noch im Laufe des Jahres. Laut Vodafone unterstützen derzeit nur das Samsung Galaxy S6 und S6 Edge WiFi-Calling bei Vodafone. In Kürze will man eine Liste mit allen nutzbaren Smartphones veröffentlichen. Auch die Telekom hatte bereits angekündigt, WiFi-Calling im Laufe dieses Jahres einzuführen.

EVS verbessert Sprachqualität

Vodafone hält noch eine weitere Verbesserung parat. Die Rede ist von EVS. EVS ist die Kurzform von Enhanced Voice Service. Dies ist ein Codec, der den Frequenzbereich für Sprach-Dienste erweitert und Telefongespräche in HiFi-Qualität ermöglicht.Vodafone Deutschland führt EVS ab sofort – und damit als Erster in ganz Europa – in seinem LTE-Netz ein. Über kostenfrei erhältliche Firmware-Updates werden in den nächsten Monaten zahlreiche Smartphones EVS als besten Codec für die Telefonie im Vodafone-Netz unterstützen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *