iPhone 7: Qualcomm X12 LTE-Chip ein heißer Kandidat

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn es mehrere Gerüchte gibt, dass Apple beim kommenden iPhone 7 auf Intel als primären Lieferanten der LTE-Chips setzen wird, wird Apple auch weiterhin auf seinen Langzeit-Lieferanten Qualcomm setzen, um einen Teil der LTE-Chips abzudecken.

qualcomm_snapdragon

Qualcomm X12 LTE-Chip fürs iPhone 7?

Lange Zeit diente Qualcomm als exklusiver Lieferant der LTE-Chips beim iPhone. In diesem Jahr gibt es mehrere Indizien dafür, dass Apple beim LTE-Chip auf zwei Lieferanten setzen wird. So ist der Qualcomm X12 LTE-Chip ein heißer Kandidat für das iPhone 7.

Qualcomm hat den X12 im September 2015 angekündigt. Dieser unterstützt LTE Category 12 und bis zu 600MBit/s im Download sowie LTE Category 13 und bis zu 150MBit/s im Upload. Zu der X12 Baureihe gehören auch der MDM9x45 und MDM9x40 Chip. So könnte der MDM9x45 beim iPhone 7 der Nachfolger des MDM9635 werden, der beim iPhone 6S verbaut wird. Das eingebundene Video gibt euch einen guten Überblick zur Leistung der X12 Serie von Qualcomm.

Wir sind gespannt, wie Apple beim iPhone 7 verfährt und wie das Unternehmen die LTE-Chips verbaut. Denkbar ist zum Beispiel, dass die Intel Chips in einer bestimmten Region zum Einsatz kommen und die Qualcomm-Chips für eine andere Region gedacht sind.

Qualcomm hat auch bereits mit der X16 Serie die Nachfolge-Baureihe vorgestellt. Diese wird es nicht in das iPhone 7 schaffen. Qualcomm X16 wurde im Februar 2016 vorgestellt. Die LTE-Chips der Serie unterstützen 1GB/s im Download und 150MBit/s im Upload. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *