Apple patentiert wasserfesten iPhone-Lautsprecher

| 7:02 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am Dienstag zwei neue Patente erhalten, darunter ein Schutzsystem für iPhone-Lautsprecher und ein EarPod-System mit Schallübertragung über den menschlichen Schädel, auch „Knochenleitung“ genannt.

17122-14316-160607-Speaker-l

Zum ersten Patent: Die iPhone-Lautsprecher sollen komplett wasserfest werden. Zum Einsatz kommt ein Netz, wie es bereits bei aktuellen iPhone-Modellen verwendet wird. Apple verweist jedoch darauf, dass bei dem neuen Patent unter Umständen Wasser eindringen darf, damit das Netz bei zu starkem Druck nicht beschädigt wird.

Wann Apple das Patent umsetzen möchte, ist nicht bekannt. Andererseits wurde schon gerüchteweise vermutet, dass Apple das iPhone 7 widerstandsfähiger gegen Wasser und Schmutz machen möchte. Wie dies umgesetzt wurde und wird, da gehen die Vermutungen auseinander. Dieses Patent wurde im Juli 2014 angemeldet.

Knochenschall für bessere Tonqualität

Das zweite Patent, angemeldet im Jahr 2013, entwirft ein Headset-Lautsprechersystem mit Beschleunigungsmesser und Mikrofon. Die Tonqualität soll verbessert werden, indem die Signale direkt über den Schädel übertragen werden. Damit werde sich der Einfluss von Umgebungsgeräuschen wesentlich verringern, heißt es in der Patentbeschreibung.

17122-14315-10524-2790-140918-Bone-l-l

Dabei misst das Mikrofon die ausgegebenen Signale, damit das System sie von den Umgebungsgeräuschen beziehungsweise den Vibrationen, die durch äußere Einflüsse entstehen, trennen kann. Ob, wann und wie Apple diese Erfindung in die Tat umsetzen wird, ist ebenfalls noch offen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.