Apple Music 2.0: neues Design, Songtexte und mehr

| 9:45 Uhr | 5 Kommentare

Ein Jahr ist es bereits her, dass Apple im Rahmen der WWDC 2015 Keynote seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music vorgestellt hat. Mit dem Service hat Apple einen soliden Start hingelegt, der allerdings an einigen Ecken und Kanten noch Nachholbedarf hat. Insbesondere die Menüführung innerhalb der App war ein wenig verwirrend. Am gestrigen Abend hat Apple „Apple Music 2.0“ vorgestellt und dem Service nicht nur ein neues Design, sondern auch neue Funktionen eingehaucht.

apple_music_design_neu

Apple Music: neues Design und neue Funktionen

Mittlerweile blickt Apple Music auf 15 Millionen zahlende Abonnenten. Für diese steht ab Herbst und mit der Freigabe von iOS 10 und macOS Sierra ein völlig neues Apple Music Erlebnis zur Verfügung. Der Hersteller setzt auf ein neues Design und implementiert zudem neue Funktionen.

In Sachen Design gibt es große Veränderungen. Apple trennt sich vollständig vom alten Design und setzt auf eine deutlich klarere Linie, die Farbe weiß, große Überschriften und legt den Schwerpunkt auf die Musik. Die Menüleiste im unteren Bildschirmbereich unterteilt sich in Mediathek, Für Dich, Entdecken, Radio und Suchen. Das neue Apple Music wirkt aufgeräumter und macht Lust auf mehr. Die verbesserte Struktur zieht sich durch die gesamte Musik-App. Auch im Bereich Radio werdet ihr die Neuerungen feststellen. Apple beschreibt das Ganze wie folgt

Apple Music hat ein völlig neues Design, das jedem Aspekt der Erfahrung eine bessere Übersicht und Einfachheit verleiht. Es nutzt eine neue Designsprache, die die Musik zum Helden werden lässt sowie eine neue Struktur, die es vereinfacht neue Musik zu durchsuchen und zu entdecken. Die Reiter Mediathek, Für Dich, Browse und Radio wurden völlig neu gestaltet, um eine verbesserte Orientierung zu ermöglichen. Außerdem ist ein Search-Tab dazugekommen, um das Auffinden von Musik noch einfacher zu machen. All diese Änderungen führen im Zusammenspiel zu einem klaren und intuitiven Design.

Eine weitere Neuerung stellt die Unterstützung von Songtexten dar. Mit dem neuen Apple Music zeigt euch die App eine Vielzahl an Songtexten an. Apple Music wird ab Herbst mit iOS 10 und macOS 10.12 zur Verfügung stehen. Auch AppleTV wird eine runderneuerte Apple Music App erhalten.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Christian

    Da es hier noch mal einen Thread speziell für Apple Music gibt, poste ich meine Meinung hier noch einmal:

    Die Musik App sieht unglaublich scheisse aus. So sahen Webseiten zu html 2 Zeiten aus. Hier eine fette h1 und dort eine dünnere rote h2. Extrem lächerlich und definitiv ein großer Rückschritt in dem Design. Auch die Coveransicht ist ein Rückschritt. Warum einen Rand lassen wenn man doch den vollen Screen nutzen kann?! Höhepunkt ist das Menü. Das man durch das wischen von unten nach oben erlangt. Ich muss ernsthaft nachdem ich mein iPhone in dem lockscreen versetzt habe nach oben wischen, um das Menü zu bekommen und dann erst nach links wischen, um meine Musik steuern zu können. Jeder Usabilty Experte kriegt da ein nervöses Zucken im Auge. Sehr schade Apple! Eine riesiger Rückschritt

    14. Jun 2016 | 11:15 Uhr | Kommentieren
  • TechnikDieBegeistert

    Ein Freund von gutem Design scheinst Du ja nicht gerade zu sein. Das Aussehen der neuen Music und News app ist dem alten um Lichtjahre voraus. Alles ist klarer, übersichtlicher und aufgeräumter.
    Woher kommt eigentlich dieser Irrglaube dass gutes Design und Usability irgendwas mit effizienter Platzausnutzung zu tun hat? In den meisten Fällen wird genau andersherum ein Schuh daraus.

    14. Jun 2016 | 12:00 Uhr | Kommentieren
  • Name

    Ich fand die Apple Managerin, die die neue App vorgestellt hat meeeeega peinlich. Wir mussten alle Kopfschütteln als die ihre Show abgezogen hat.
    Wie kann so ein peinlicher Mensch Manager werden? Sowas verstehe ich gar nicht.

    14. Jun 2016 | 15:11 Uhr | Kommentieren
    • TechnikDieBegeistert

      ? Was genau war denn an der peinlich? Die hat Schwung reingebracht, jugendlichen Charme und hat Stimmung gemacht. Was wäre Dir lieber gewesen? Wenn eine App namens MUSIC von einem Anzugträger in monoton, pathetischen Tonfall vorgestellt worden wäre?

      15. Jun 2016 | 10:43 Uhr | Kommentieren
      • Name

        Nein, mir hätte es gereicht wenn sie es ohne getanzt getan hätte und ohne sich aufzuspielen. Es geht um die App, nicht um etwas anderes.

        15. Jun 2016 | 23:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.