Apple-Manager: „Kein iMessage für Android in Planung“

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Kurz vor der WWDC 2016 Keynote tauchte plötzlich das Gerücht auf, dass Apple an einer iMessage-Version für Android arbeitet. Seit der Präsentation wissen wir, dass diese nicht vorgestellt wurde und nun erfahren wir, dass diese auch nicht in Planung ist.

ios10_nachrichten_rich

Kein iMessage für Android in Planung

Der renommierte US-Journalist Walt Mossberg, hat sich die von Apple zur WWDC vorgestellten Produkte näher angeguckt und seine Erkenntnisse in einem Artikel festgehalten. Dabei spricht er unter anderem auch über iMessage. Mossberg hatte die Möglichkeit, im Rahmen der WWDC mit einem hochrangigen Apple Manager über iMessage zu sprechen. Dabei konfrontierte er diesen auch mit den Gerüchten zu iMessage für Android.

Der Apple Manager führte insgesamt zwei Gründe an, warum man iMessage nicht auf Android erweitern werde. Zum einen blickt Apple mittlerweile auf eine Nutzerbasis von 1 Milliarde Menschen. Dies sei ausreichend groß, um Daten zu erlangen, um die in Planung befindlichen Verbesserungen für künstliche Intelligenz zu verwirklichen.

Der zweite Grund liegt auch auf der Hand. Wenn man eine Messaging-Plattform betreibt, die nur auf Apple eigenen Geräten läuft, so hilft dies natürlich auch, eigene Geräte zu verkaufen. Eine Taktik, die Apple sehr erfolgreich seit Jahren verfolgt.

Mit iOS 10 hat Apple seine Nachrichten-App enorm erweitert und dieser zahlreiche neue Funktionen spendiert. So können Entwickler Erweiterungen für iMessage anbieten (z.B. Sticker) und zudem gibt es unsichtbare Tinte, handgeschrieben Notizen, Rich-Links und einiges mehr. Hier findet ihr die iOS 10 iMessaging-Neuerungen im Video.

Kategorie: iPhone

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.