Apple patentiert iPhone mit Rundum-Display

| 7:15 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat im Laufe der letzten Woche ein neues Patent erhalten. Es heißt schlicht „transparentes elektronisches Gerät“ und schließt an ähnliche Ideen an, über die früher schon berichtet wurden. Es geht darum, die Display-Fläche der iPhones maßgeblich zu vergrößern.

iphone_wraparound_display_1-800x475

Im aktuellen Fall umschließt die Anzeige-Schicht das komplette Telefon in Form eines elliptischen Zylinders. Das heißt, rundum ist Glas und oben und unten bleibt Platz für Stecker und Lautsprecher.

In einer Ausführung des Patents erhält das Gerät eine transparente Hülle und darunter ein flexibles Display. Ziel ist es, auf jeder Position der Hülle Anzeigeelemente erscheinen zu lassen. Die physischen Buttons bisheriger iPhones werden komplett durch virtuelle ersetzt.

Zylinder-iPhone ab 2017?

Die Erfindung war – überraschenderweise – bereits vor fünf Jahren eingereicht worden. Erst heute wurde die Schrift von der US-Patentbehörde abgesegnet und veröffentlicht.

Seit Anfang des Jahres häufen sich die Gerüchte, Apple könne bald ein iPhone in genau dieser Form einführen wollen. Die Rede ist von 2017. Ob daran etwas dran ist, lässt sich noch nicht sagen.

Andere Gerüchte behaupten, Apple würde 2017 das iPhone 7s überspringen und gleich zum iPhone 8 übergehen, sprich: die Veränderungen im Vergleich zum Vorgängermodell sollen noch umfassender werden. Das iPhone 8 soll dann keinen Home Button mehr haben und in einem Glasgehäuse stecken. In der Gerüchteküche scheint also nicht nur mit heißer Luft gekocht zu werden. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • Zen

    Entsetzlich!!! Das ist ja grausames Design!!!

    21. Jun 2016 | 15:16 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Das ist überhaupt kein Design , das ist eine Strichzeichnung für das Patentamt …Schemazeichnung.

    21. Jun 2016 | 16:36 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Diese Schemazeichnung deckt sich aber mit einem Prototypen der bereits im Netz aufgetaucht ist und es sieht entsetzlich aus, wie ein Zylinder geformtes iPhone. Weiterhin wird sich eine Zeichnung für das Patentamt nicht mehr viel vom echten Gerät unterscheiden. Das hat man ja eindeutig beim iPhone 6 gesehen oder auch bei Samsung und deren Galaxy Reihe!

      22. Jun 2016 | 13:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *