Apple SIM in über 140 Ländern via GigSky verfügbar

| 8:38 Uhr | 0 Kommentare

Der Begriff Apple SIM ist erstmals Ende 2014 aufgetaucht. Für Kunden in den USA hatte Apple beim iPad Air 2 eine SIM-Karte vorinstalliert, mit der Anwender Kurzzeitverträge bei Mobilfunkanbieter abschließend können. Seit Mitte 2015 ist die Apple SIM auch in Deutschland nutzbar. Beim 9,7 Zoll iPad Pro ist die Apple SIM sogar integriert und bietet unter anderem den Support der Telekom. Doch Apple kooperiert nicht nur mit der Telekom, um Mobilfunkverträge zu ermöglichen, unter anderem setzt der Hersteller auch auf eine Partnerschaft mit GigSky. Genau diese wird nun ausgebaut.

apple_sim_gigsky

Apple SIM via GigaSky in über 140 Ländern nutzbar

Im ersten Angriff hatte GigaSky die Mobilfunkunterstützung in 90 Ländern rund um den Globus gewährleistet. Nun hat GigSky seine Kooperationen ausgeweitet und kann in über 140 Ländern genutzt werden. Dies gibt euch die Möglichkeit, schnell und unkompliziert, mit der Apple SIM im Auslang einen Kurzzeitmobilfunkvertrag abzuschließen, um beispielsweise im Urlaub oder auf Geschäftsreise das Mobilfunknetz zu nutzen.

Unter anderem kann GigSky ab sofort in Argentinien, Jamaika, den Jungferninseln. und Isle of Man genutzt werden. GigSky bietet verschiedene Tarife in den unterschiedlichen Ländern an. In Deutschland könnt ihr mit GigSky auf vier Tarife setzen. Für 15 Euro gibt es zum Beispiel 100MB Datenvolumen, die drei Tage lang gültig sind. Für 50 Euro gibt es 3GB Datenvolumen, die 30 Tage lang genutzt werden können. Sicherlich nicht die attraktivsten Preise, dafür sehr komfortabel. Beim 9,7 Zoll iPad Pro klickt ihr in den Einstellungen auf „Mobile Daten“ und richtet die Tarife direkt am iPad ein.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *