Dropbox: Update bringt Dokumenten-Scanner und weitere Produktivitätstools

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Dropbox ist eine hervorragende Anlaufadresse, wenn es Cloud-Speicher geht. Kunden können von vielen Geräten auf ihre Daten in der digitalen Wolke zugreifen und zudem bietet euch Dropbox zahlreiche Tools zum Teilen von Dokumenten, automatischen Speichern von Fotos etc. an. Nun bietet Dropbox ein Update an, welches neue Produktivitätstools beinhaltet.

dropbox112

Dropbox veröffentlicht großes Update

Im App Store könnt ihr ab sofort Dropbox in Version 11.2 herunterladen. Mit diesem Update können Nutzer ihre Arbeit leichter, zentraler und sicherer erledigen können. Die neuen Produktivitätstools erleichtern die ortsunabhängige und effiziente Zusammenarbeit.

Mit den neuen Features können Nutzer gute Einfälle überall und jederzeit festhalten, ohne dass sie erst eine passende App dafür suchen oder sich später darüber ärgern müssen, dass Ideen auf verlegten Zetteln verloren gegangen sind.

  • Dokumente scannen: Dank der neuen Scanfunktion für Dokumente können mit der mobilen Dropbox-App Scans von Whiteboards, Belegen und Skizzen erfasst und organisiert werden. Nutzer von Dropbox Business können ihre Scans sogar durchsuchen.
  • Office-Dokumente mobil erstellen: Nutzer können in der App auf ihrem Mobilgerät einfach auf das neue Pluszeichen tippen, um ein neues Word-, PowerPoint oder Excel-Dokument zu erstellen, das automatisch in ihrer Dropbox gespeichert wird. „Das neue Pluszeichen in der Dropbox iOS App ist praktisch um unterwegs Office Dokumente zu erstellen und speichern. Es hilft Nutzern besser zusammen zu arbeiten, egal wo sie sind“, sagt Rob Howard, Direktor für Office Marketing bei Microsoft.
  • Fotos über den Computer organisieren: Für Dropbox Basic-Nutzer, die ihr Smartphone nutzen um Erinnerungen einzufangen, ändert sich auch die Funktionsweise der Kamera-Uploads. Ab sofort müssen sie einen Computer mit ihrem Dropbox-Konto verknüpfen, damit sie Fotos leichter abrufen, organisieren oder löschen können und ihnen der Speicherplatz nicht so schnell ausgeht.

Ihr erhaltet einen zentralen Arbeitsbereich. Um Ideen in die Realität umzusetzen müssen Teams schnell zusammenarbeiten. Doch die Arbeit ist überall verteilt – in der Cloud, im Computer, im E-Mail Konto. Dropbox vereint Leute, Dokumente und Apps, die zusammenarbeiten müssen, an einem Platz. Durch einen Rechtsklick auf eine Datei oder einen Ordner im Mac Finder oder Windows Explorer können Inhalte ab sofort direkt über den Desktopcomputer freigegeben werden, ohne dass Nutzer erst auf die Website weitergeleitet werden oder einen Link in eine E-Mail kopieren müssen. Mit dem neuen Update können Nutzer einen bestimmen Bereich einer Datei kommentieren – ein Feature, das man sonst nur aus Design-Software kennt. Indem in der Voransicht eine Textstelle oder ein bestimmtes Bild markiert wird, kann spezifisches Feedback platziert werden.

Dropbox 11.2 ist 126MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *