Patent: Apple Pencil wird berührungsempfindlich

| 8:02 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am Donnerstag ein neues Patent für den Apple Pencil erhalten. Der „Stift mit Berührungssensor“ dient unter anderem dazu, über eine ausgetüftelte Anordnung von Sensoren die Bewegungen von Hand und Fingern zu erkennen und nach einem neuen System zu interpretieren.

17345-14766-160623-Stylus-l

In dem Patent wird erklärt, wie Elektroden an der Stifthülle angeordnet werden müssen, damit sämtliche Finger- und Handbewegungen erfasst werden können. Zwei Sensoren beispielsweise sind nötig, um eine Drehbewegung aufzuzeichnen. Damit kann sich der Nutzer ein virtuelles Objekt auf dem Bildschirm zurecht drehen oder näher an die Anzeige heran zoomen.

17345-14768-160623-Stylus-2-l

Es wird komplexer

Das ganze System soll einerseits die Präzision in der Bewegungs-Erkennung erhöhen. Andererseits soll auch eine komplexere Gestenerkennung möglich werden.

Das Patent definiert auch die einzelnen Bewegungs-Gesten. Fährt der Nutzer mit einem Finger an dem Stift auf und ab, wird im aktivierten Fenster hoch- und runter-gescrollt. Drückt ein Finger stärker auf den Stift, versteht das Systems dies als einen Button-Klick und löst eine entsprechende Aktion aus.

Das Konzept geht also ganz schön in die Tiefe und erfindet neue Eingabe- und Steuerungsoptionen. Aus Anwender-Sicht muss man sich wohl erst noch an die vielen Möglichkeiten gewöhnen, die der neue Apple Pencil – falls er denn einmal umgesetzt wird – so alles bietet.

iPhone unterscheidet zwischen rechter und linker Hand

Am Donnerstag wurde noch ein zweites Patent veröffentlicht: das „Elektronische Gerät mit Schaltkreis für die Handerkennung“ – ein Sensor-Paket für Apple-Smartphones, das dazu bestimmt ist zu erkennen, ob der Nutzer gerade seine rechte oder seine linke Hand am Gerät hat.

17345-14767-160623-Hand-l

Die Sensoren zeichnen unter anderem Drehbewegungen auf. Sie dienen aber auch dazu, je nach rechter oder linker Hand die Anordnung der Icons auf dem Screen für eine leichtere Benutzbarkeit umzustellen.

Diese Erfindung schließt an einen Grundgedanken aus einem anderen iPhone-Feature an. Hier ändert sich nach dem Doppelklick auf den Home-Button die Position der Bildschirmanzeige, sodass die Icons in Reichweite des Daumens rutschen. (via Appleinsider)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.