Apples Campus 2 setzt auf Brennstoffzellen von Bloom Energy

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Apple strebt bekanntlich danach, seinen Stromverbrauch ausschließlich aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Am neuen Firmencampus in Cupertino, dem Apple Campus 2, werden dazu neue Brennstoffzellen von der Firma Bloom Energy installiert. Die Technik kommt bereits im Rechenzentrum in Maiden zum Einsatz.

17376-14829-160624-Bloom-l

Nach einem Bericht von Fortune ist die Kapazität der Zellen am Raumschiff-Campus auf vier Megawatt ausgelegt. Die bisherigen Solaranlagen auf dem Gelände reichen nur, um etwa drei Viertel des Bedarfs abzudecken. Mit den neuen Kapazitäten könnte sich der Campus 2 zumindest zeitweise völlig autark versorgen. Extern kann Apple aber auch auf eine Solaranlage mit 130 Megawatt Leistung zurückgreifen. Diese wurde vom Monterey County und First Solar errichtet.

Ein bewährter Partner

Mit dem Anbieter Bloom Energy hat Apple positive Erfahrungen gemacht. Der Anbieter hatte vor drei Jahren schon die Zellen für das Rechenzentrum in Maiden im Bundesstaat North Carolina geliefert. Dort wird Biogas in Strom verwandelt. Die aktuelle Kapazität beträgt rund zehn Megawatt.

Die genaue Konfiguration der neuen Anlage am Campus 2 ist nicht bekannt. Nach Angaben des Herstellers konnte die Effizienz der letzten Version des „Energy Server 5“ im Vergleich zum Vorgängerprodukt um knapp 100 Prozent gesteigert werden. In der Anlage kann sowohl Erdgas als auch Biogas verbrannt werden. So ist man flexibler bei eventuellen Engpässen bei einem Produkt.

Die Bauarbeiten am Apple Campus 2 in Cupertino sollen Anfang 2017 beendet sein. Aktuell wird immer noch an dem Komplex gearbeitet. Hier ein aktuelles Video, wie es auf dem Apple Campus 2 aussieht.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *