Apple erwägt Übernahme des Musik-Streaming-Dienstes Tidal

| 9:55 Uhr | 0 Kommentare

Pünktlich zum einjährigen Geburtstag von Apple Music, gestern vor einem Jahr startetet der Apple Musik-Streaming-Dienst, tauchen Gerüchte auf, dass Apple grundsätzliches Interesse an der Übernahme des Musik-Streaming-Dienstes Tidal besitzt.

tidal_logo_2

Apple erwägt Übernahme von Tidal

Wie das Wall Street Journal berichtet, erwägt Apple die Übernahme von Tidal, einem Streaming-Dienst, ein Service, der unter anderem von dem Musiker Jay Z betrieben wird.

Von mit der Materie vertrauten Personen will das WSJ erfahren haben, dass sich Apple derzeit intensive Gedanken dazu macht, Tidal zu übernehmen, um das eigene Apple Music zu stärken. Immerhin kann Tidal viele intensive Geschäftsbeziehungen zu Künstlern wie Kanye West oder Madonna vorweisen.

Jay Z kaufte den Musik-Streaming-Dienst im Jahr 2015 für 56 Millionen Dollar von dem schwedischen Unternehmen Aspiro. Anschließend gab er 19 Künstlern und kleineren Bands Anteile an Tidal, um diese zu beteiligen. Jedem der Künstler versprach er eine intensive Marketing-Unterstützung.

Tidal bietet verschiedene Abo-Möglichkeiten an. Für die klassischen 10 Dollar im Monat haben Nutzer Zugriff auf den gesamten Musik-Katalog. Für 20 Dollar gibt es den Musik-Katalog in einer deutlich höheren Soundqualität. Eigenen Angaben zufolge blickt Tidal derzeit auf 4.2 Millionen Nutzer. Die meisten Abonnenten dürften über die verschiedenen zeitlich befristeten exklusiven Deals (z.B. Deals mit Kanye West, Rihanna, Prince, Beyoncé etc.) zu Tidal gekommen sein.

Von einem Tidal Sprecher hieß es, dass Tidal keine Übernahmegespräche mit Apple führt. Es ist schwer einzuschätzen, ob an den Gerüchten etwas dran ist. Apple würde bei einer Übernahmen nicht nur ein paar Millionen Nutzer übernehmen, sondern sich auch exklusive Deals mit Künstlern verschaffen. Allerdings können wir uns nicht wirklich vorstellen, dass eine Übernahme zustande kommt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *