iCloud-Attacke: Zweiter Täter bekennt sich schuldig

| 11:38 Uhr | 0 Kommentare

Knapp zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass im August 2014 über Nacht Nackbilder von zahlreichen Promis (u.a. Jennifer Lawrence) im Internet aufgetaucht sind. Schnell kam das Gerücht auf, dass die iCloud-Konten der Celebrities geknackt wurden. Dies war jedoch nich der Fall. Vielmehr war es eine zielgerichtete Attacke aus Benutzernamen, Passwörtern und Sicherheitsfragen, so dass die Täter Zugriff auf die Konten erhielten. Im übrigen waren nicht nur iCloud- sondern auch Gmail-Konten betroffen.

iCloud Symbol

iCloud-Attacke: Täter bekennt sich schuldig

Die Promis ließen das Ganze natürlich nicht auf sich sitzen und haben die Verfolgungsbehörden eingeschaltet. Unter anderem konnten zwei Täter ermittelt werden, die für die Attacken auf die über 300 Nutzerkonten verantwortlich waren. Edward Majerczyk hat sich nun gegenüber dem Gericht für schuldig bekannt.

Edward Majerczyk, 28, who resides in Chicago and Orland Park, Illinois, was named in a criminal information filed today in United States District Court in Los Angeles. Majerczyk has signed a plea agreement in which he agrees to plead guilty to a felony violation of the Computer Fraud and Abuse Act, specifically, one count of unauthorized access to a protected computer to obtain information.

Im März dieses Jahres hatte sich bereits ein zweiter Angeklagter für schuldig bekannt. Der 36-jährige Ryan Collins wurde zu einer Feiheitsstrafe von 18 Monaten verklagt. Wir gehen davon aus, dass Edward Majerczyk ein ähnliches Urteil erwartet. (via iMore)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.