iPhone 6s Wiederverkaufspreise bleiben hoch (auch zwei Monate vor dem iPhone 7)

| 7:55 Uhr | 2 Kommentare

Selbst wenige Monate vor der iPhone 7 Markteinführung ist der Wiederverkaufspreis des aktuellen und dann Vorgänger-Modells, des iPhone 6s, erstaunlich hoch. Nach einer neuen Studie von Apple-Spezialist Gene Munster wird ein gebrauchtes iPhone 6s noch für durchschnittlich 78 Prozent seines Neupreises gehandelt. Damit schneidet das iPhone 6s besser ab als dessen Vorgänger.

16350-13087-16038-12613-15673-12092-12807-7076-iphone6-tricolor-l-l-l-l

Der Piper Jaffray Analyst Munster hatte die Verkaufspreise auf eBay untersucht. Seit der Einführung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind schon fast 300 Tage vergangen. In dieser ganzen Zeit lag der durchschnittliche Weiterverkaufspreis bei 78 Prozent. Beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus waren es fünf Prozentpunkte weniger.

iPhone 7 wird unterschätzt

Laut Gene Munster halten sich die iPhone-Preise weitgehend stabil, oder in diesem Fall besser gesagt: auf einem stabil hohen Niveau. Für den Spezialisten ist das ein Zeichen, dass Apples iPhone-Reihe ein gesundes, verlässliches Geschäft bleibt. Dem gegenüber würde die Anleger das bevorstehende iPhone 7 eher unterschätzen. Deshalb habe Apple gute Chancen, den Markt eines besseren zu belehren und die geringen Erwartungen zu übertreffen.

Falls das iPhone 7 sich als genauso erfolgreich erweisen sollte wie das iPhone 6 zwei Jahre zuvor, dann steht Apple in den ersten beiden Quartalen des nächsten Jahres ein zweistelliges Wachstum ins Haus. Die Apple-Aktie hält Munster derzeit für überbewertet. Aktuell steht sie bei über 95 US-Dollar. Als Preisziel gibt er 153 Dollar an. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Chicken Charlie

    naja ob gut oder schlecht ist dahin gestellt… mein iphone 6s plus 128gb space gray was aktuell von apple umgetauscht worden ist weil es schon der zweite platinenfehler ist. würde gerade einmal 680€ einbringen.. wenn man den damaligen verkaufspreis vergleicht von 1079€ schon recht wenig..

    07. Jul 2016 | 10:16 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Wenn der Verkaufspreis höher liegt, als bei den Geräten in den vergangenen Jahren, denk ich eher, dass weniger Leute ihr iPhone 6s verkaufen und gegen ein iPhone 7 tauschen. Da wird wohl lieber auf das Jubiläum gewartet und gehofft, dass ein neues Design kommt mit „Killer-Features“.

    07. Jul 2016 | 14:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.