Facebook Messenger kündigt geheimen Chats mit End-to-End-Verschlüsselung an

| 19:14 Uhr | 0 Kommentare

Anfang Juni tauchte das Gerücht auf, dass Facebook bei seinem Facebook Messenger zukünftig auf eine optionale End-to-End-Verschlüsselung setzen wird. Nachdem Facebook dem WhatsApp Messenger eine entsprechende Verschlüsselung spendiert hat, soll diese auch dem Facebook Messenger zu Gute kommen. Am heutigen Tag gab es die offizielle Bestätigung.

facebook_messenger_geheime_chats

Facebook Messenger erhält optionale End-to-End-Verschlüsselung

Facebook hat am heutigen Tag im hauseigenen Blog offiziell angekündigt, dass man eine End-to-End-Verschlüsselung mit geheimen Chats testet. Facebook erklärt, dass man schon jetzt beim Messenger auf verschiedene Sicherheitsmaßnahmen setzt, Kunden allerdings nach weiteren Maßnahmen fragen. Insbesondere bei sensiblen Themen sind Verschlüsselungsmechanismen gewünscht.

Um diesem Wunsch gerecht zu werden, testet das Unternehmen für seinen Messenger geheime Chats, die auf eine End-to-End-Verschlüsselung setzen. Diese Chats können nur auf dem Gerät gelesen werden, von dem die Kommunikation ausgeht. Zudem kann ein Timer aktiviert werden, nach dessen Ablauf die Nachricht automatisch gelöscht wird.

Geheime Chats werden optional sein. Dies liegt daran, dass Anwender oftmals auf mehrere Endgeräte setzen, um den Facebook Messenger zu nutzen. Geheime Chats können, wie oben erwähnt, nur auf einem Gerät gelesen werden. Startet ihr beispielsweise auf dem iPhone einen geheimen Chat mit eurer Freundin, so kann dieser Chat nicht auf dem iPad fortgesetzt werden.

Ein paar Einschränkungen gibt es aktuell noch. Geheime Chats unterstützen derzeit keine GIFs, Videos oder mobile Bezahlmöglichkeiten. Das Feature steht ab sofort einem kleinen Nutzerkreis zur Verfügung. Im Laufe des Sommers soll die Funktion auf viele weitere Anwender ausgeweitet werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.