Nach Ereignissen in den USA: Tim Cook setzt sich für Gleichheit ein

| 9:11 Uhr | 3 Kommentare

Ihr habt es vermutlich bereits der Presse. Am gestrigen Tag sind innerhalb weniger Stunden zwei Schwarze in den USA von US-Polizisten erschossen worden. Die näheren Umstände sind nach wie vor nicht bekannt.

cook_lewis

Tim Cook setzt sich für Gleichheit ein

Nach den tödlichen Schüssen auf zwei Schwarze fanden in den USA in verschiedenen Städten Anti-Rassismus-Demonstrationen statt. Bei einer Demonstration in Dallas fielen Schüsse auf die Beamten. Vier wurden tödlich getroffen, weitere wurden verletzt. Dies heißt erneut die Diskussion zur Gleichstellung der unterschiedlichen Hautfarben an.

Tim Cook setzt sich seit vielen Jahren für die Gleichstellung und Gleichbehandlung der unterschiedlichen Rassen ein. Auf Twitter hat er nun ein kurzes Statement zu den aktuellen Ereignissen abgegeben. Er gibt zu verstehen, dass uns die sinnlosen Tötungen in dieser Woche daran erinnern, dass Gerchtigkeit für viele nach wie vor außer Reichweite ist. Wir können und müssen es besser machen, so Cook.

Das eingebundene Foto zeigt Apple CEO Tim Cook mit dem Bürgerrechtler John Lewis, als dieser im vergangenen Jahr den Apple Campus in Cupertino besuchte und sich mit Cook traf.

Kategorie: Apple

3 Kommentare

  • Steve der Heilige

    Ich hoffe der liebe Tim äussert sich nun auch zu den 5 (da die Hautfarbe der Täter in der Presse nicht genannt wurde, tippe ich mal auf Schwarze) erschossenen Polizisten.

    08. Jul 2016 | 13:31 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      Ich schätze, dass du das wohl falsch verstanden hast. Wenn er sagt“ that justice is still out of reach for MANY“, dann verstehe ich das nicht auf Weiße oder Schwarze bezogen, sondern auf die, die einen Abzug betätigen. Und das zweifelsohne rassistische Cops und die Leute, die nach den Demos auf Polizisten geschossen haben.

      08. Jul 2016 | 19:50 Uhr | Kommentieren
      • Steve der Heilige

        Ich gebe Dir zum Teil recht, allerdings ist jedem in den USA klar, dass man mit der Polizei KEINE Mätzchen macht wenn man weiterleben will. In so einem schwer bewaffneten Land, wo jeder Spinner (egal welcher Hautfarbe) sich wie ein Terminator bewaffnen kann, verstehe ich jeden Cop, der bei irgendwelchen auffälligen Bewegungen einfach mal abdrückt bevor er
        selbst abgeballert wird.

        09. Jul 2016 | 11:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.