iOS 10 Beta 2 ermöglicht Live-Streaming für Spiele

| 13:15 Uhr | 1 Kommentar

Im Rahmen der WWDC 2016 Keynote hatte Apple bereits angekündigt, dass man mit iOS 10 auch Verbesserungen bei ReplayKit einführen wird. Bisher ist es möglich, Spieleszenen als Video aufzunehmen. Mit iOS 10 könnt ihr euer Gameplay auch direkt per Live-Stream zur Verfügung stellen.

swift_playgrounds_live_streaming

ReplayKit: iOS 10 Beta 2 enthält Live-Streaming für Spiele

Seit ein paar Tagen steht die iOS 10 Beta 2 nun für Entwickler und Teilnehmer des Apple Beta Programms zur Verfügung und noch immer tauchen neue Funktionen auf, die Apple intgriert hat. ReplayKit Live ist das Zauberwort, ein neues Framework, welches mit der Beta 2 erstmals den Sprung in iOS 10 schafft, so ein Nutzer auf Reddit.

Damit ist es möglich, dass ihr ein Spiel zockt und euer Gameplay direkt ins Internet schickt. Freunde und Bekannte können euch somit in Echtzeit zusehen, wie ihr das Spiel meistert. Nicht nur in der iOS 10 Beta 2 ist das Live-Streaming integriert, auch Apples Swift Playgrounds enthält dieses bereits.

Nachdem Entwickler die Funktion in ihren Apps implementiert haben, findet sich im Spiel ein „Broadcast Live“ Button wieder. Dieser führt unter anderem in den App Store und zu Apps, die das Live-Straming ermöglichen. Hier fallen uns in erster Linie Twitch und YouTube ein.

Zwar setzen einige Anwender schon jetzt auf eigene Lösungen, um ein Live-Streaming zu gewährleisten, mit iOS 10 wird dies jedoch deutlich komfortabler, da Apple alle notwendigen Werkzeuge bereit stellt. Live-Streaming liegt derzeit voll im Trend. Es gibt mittlerweile etlich Anwendungen (Periscope, Facebook Live etc.), die es euch ermöglichen, was auch immer live ins Netz zu streamen. (via iDownloadBlog)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Eddi

    Leider bauen die meisten Spiele Programmierer ja nichtmal die normale Aufnahmefunktion ein… Da find ich Android schon schöner, da kann man einfach global auf Aufnahme drücken und er nimmt alles auf was man will.

    15. Jul 2016 | 2:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.