Foto zeigt iPhone 7, Plus- und Pro-Modell

| 20:35 Uhr | 4 Kommentare

Stellt Apple in diesem Jahr drei neue iPhone 7 Modelle vor? Gesellen sich zum iPhone SE, welches im März präsentiert wurde, noch das iPhone 7, iPhone 7 Plus und das iPhone 7 Pro? Immer mal wieder haben wir in den letzten Wochen von diesem Dreigestirn gehört, nun sollen sich alle drei Modelle auf einem Foto zeigen.

iphone7_plus_pro_leak

iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro?

Lange Zeit gingen wir davon aus, dass Apple beim iPhone 7, genau wie beim iPhone 6 und iPhone 6S, au zwei Modelle setzen wird. Nun gibt es allerdings ganz zarte Hinweise darauf, dass Apple in diesem Jahr drei iPhone 7 Modelle vorstellen wird. Allerdings sollten die Gerüchte mit einr Portition Skepsis betrachtet werden.

Auf dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo ist ein Foto veröffentlicht worden, auf dem drei iPhone 7 Varianten zu sehen sein sollen. Neben dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein Gerät mit iPhone 7 Pro markiert. Fraglich ist, was es damit auf sich hat. Rein äußerlich unterscheiden sich das Plus- und Pro-Modell von der Front betachtet nicht.

iphone7_s_leak

Das Gerücht rund um drei iPhone 7 Modelle zeigte sich auch bereits vor ein paar Wochen. Dabei wurde unter anderem über die angebotenen Speicheroptionen spekuliert. Interessanterweise hat der User auf Weibo noch ein weiteres Foto von der iPhone 7 Rückseite online gestellt, auf dem eine „S“ Markierung zu sehen ist. Allerdings wird in diesem Jahr das iPhone 7 und nicht das iPhone 7S erwartet, so 9to5Mac.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 7 auf den A10-Chip, einen verbesserten WiFi- und LTE-Chip sowie 32GB als Standard setzt. Zudem soll der Kopfhöreranschluss entfallen und Apple könnte beim iPhone 7 Plus/Pro auf ein Dual-Kamerasystem setzen. Auch über den Smart Connector wurde bereits spekuliert.

Update 19.07.2016: Mittlerweile zeigt sich auch die mutmaßliche Rückseite der drei neuen iPhone 7 Modelle. Ob es schlussendlich auch so kommen wird, oder ob das Pro- und Plus-Modelle zwei Unterschiedliche Prototypen des 5,5 Zoll Modells sind, bleibt abzuwarten.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Sollte es tatsächlich so kommen, würde sich das „iPhone 7 Pro“ sicherlich durch mehr als nur die Dual-Kamera und womöglich den Smart Connector unterscheiden (wobei ich es nicht sinnvoll fände, diesen dem normalen „iPhone 7 Plus“ dann vorzuenthalten). Womöglich bekäme es statt des A10-Chips einen A10X oder ähnlich, vielleicht eine niedriger getaktete Variante des Chips für das nächste iPad Pro. Auch die Spekulationen über mehr RAM beim Plus-Modell könnten sich dann tatsächlich auf ein Pro-Modell beziehen.

    18. Jul 2016 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • MrT

    MacRumours-Forum: Früher hat sich Apple über MS-Modellpolitik lustig gemacht und die Einfachheit von Apple war Trumpf, heute gibt es wohl bald 3 iPhone-Modelle mit 3 Speicher-Varianten. Dazu fast unzählige iPad-Kombinationen usw.
    .
    .
    Apple wird immer mehr zu dem, was sie vorher nie wollte. Weiter so!

    .
    Wir alle haben uns schon immer 3 Handy-Varianten gewünscht

    19. Jul 2016 | 11:35 Uhr | Kommentieren
  • Projekt

    Wozu sollte auf dem normalen iPhone ein „S“ stehen?
    Was erhofft sich Apple von einem Pro-Modell und wozu dann noch ein „normales“ Plus? Ich sehe darin nicht den Sinn! Wozu das Ganze?
    Ich denke Apple bleibt beim „normalen“ iPhone und dem „Plus“
    Alles andere macht doch kaum Sinn! Ein iPhone „Pro“ um 4K Filme zu rendern? Auf so einem kleinen Bildschirm?

    19. Jul 2016 | 11:44 Uhr | Kommentieren
  • Peter Enis

    Das sind doch sehr offensichtliche Fakes?
    1. „S“ auf der Rückseite eines 7er iPhones?
    2. Schaut euch die Verarbeitung des Metalls am Kameraloch an und vergleicht es mit bisherigen Leaks. Die Anformung ist sehr unsauber bei den Modellen auf den Bildern hier. Das wäre sehr schwach von Apple.

    20. Jul 2016 | 9:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.