Apple integriert iTunes Match in Apple Music

| 12:02 Uhr | 0 Kommentare

Gute Nachrichten für Apple Music Nutzer. Apple hat die Songerkennung innerhalb des eigenen Musik-Streaming-Dienstes deutlich verbessert. Zum Start von Apple Music kam es bei Anwendern, die ihre private Musiksammlung mit Apple Music abgeglichen haben, zu Problemen. Teilweise wurde Songs gelöscht oder durch falsche Versionen ersetzt. Hatte ein Nutzer beispielsweise die Live-Version des Songs XZY, so wurde dieser durch die Studio-Version ersetzt. Nun hat Apple nachgebessert.

apple_music_iphone

Apple Music setzt auf iTunes Match Technologie

Bisher hatte Apple zwei unterschiedliche Verfahren bei Apple Music und iTunes Match angewandt, um Musik zu erkennen. Während Apple bei Apple Music bisher auf die Meta-Daten eines Songs gesetzt hat, kam bei iTunes Match der sogenannte akustische Fingerabdruck zum Einsatz. Zukünftig setzt Apple auch bei Apple Music auf den akustischen Fingerabdruck, der eine deutlich bessere Musikerkennung gewährleistet, so Jim Dalrymple.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple die neue Funktion schrittweise einführen wird und die Einführung sehr genau beobachtet. Tag für Tag sollen 1 bis 2 Prozent der Apple Music Nutzer umgestellt werden. Zuvor falsch erkannte Lieder sollen durch die richtigen Titel ersetzt werden. Alle gefundenen Musiktitel werden übrigens ohne DRM-Schutz heruntergeladen.

Solltet ihr Apple Music Nutzer sein, aber iTunes Match nicht gebucht haben, so werdet ihr in der iCloud Status Spalte bei den Musikstücken in eurer Musikbibliothek ein „Gefunden“ lesen, wenn der neue Service auch bei euch zur Verfügung steht. Wir fragen uns, warum Apple diese Technologie nicht von Anfang an integriert hat. Wie dem auch sei. Apple hat erkannt, dass der akustischen Fingeabdruck die deutlich bessere Variante ist und führt diesen nun auch für Apple Music ein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *