Updates: Google Maps, Google Streetview und YouTube

| 13:22 Uhr | 4 Kommentare

Gleich drei neue Updates hat Google gestern im App Store platziert. Ab sofort lassen sich Updates zu Google Maps, Google Streetview und YouTube herunterladen. Alle drei Aktualisierungen halten ein paar kleinere Verbsserungen bereit.

Google Maps

google_maps_421_optik

Starten wir mit der Karten-Applikation Google Maps. Diese kann ab sofort in Version 4.21.0 heruntergeladen werden. Neben den Fehlerkorrekturen führen die Entwickler die Neuerung auf, dass ihr mehrere Ziele zur Route hinzufügen und Wegbeschreibungen abrufen könnt. Nachdem ihr die Navigation gestartet habt, könnt ihr über das Lupensymbol entsprechende Zwischenziele definieren.

Im Google Maps Blog gehen die Entwickler noch auf die optische Änderungen innerhalb der Kartendarstellung ein. Die Darstellung wurde „entrümpelt“ und wirkt nun aufgeräumter. Nutzern sollen die wichtigen Dinge schneller ins Auge springen. Zudem hat man „Areas of Interest“ und somit Gebiete eingeführt, die besonders häufig von Personen besucht werden. Diese werden als gelbe Fläche in der Karte dargestellt.

Google Street View

Auch Street View liegt in einer neuen Version vor, so dass ab sofort Google Street View 2.3.0 geladen werden kann. Bei diesem Update dreht es sich in erster Linie um 360 Grad Fotos und so heißt es in den Release-Notes

  • Hast du fünfzig 360°-Fotos veröffentlicht? Du wirst dann zu Local Guides eingeladen und als zertifizierter Profi gelistet.
  • Du kannst jetzt die Rechte an deinen von Google Maps genehmigten 360°-Fotos an andere übertragen.
  • Viele Funktionsverbesserungen und Fehlerkorrekturen

YouTube

YouTube 11.28 kann ab sofort aus dem App Store geladen werden. Hierbei sind die Entwickler jedoch besonders wortkarg und es heißt schlicht und einfach, dass Fehler behoben und Stabilitätsverbesserungen vorgenommen wurden.

Kategorie: App Store

Tags: ,

4 Kommentare

  • Benjamin

    „Im Google Maps Blog gehen die Entwickler noch auf die optische Änderungen innerhalb der Kartendarstellung ein. Die Darstellung wurde „entrümpelt“ und wirkt nun aufgeräumter.“
    Für mich sehen beide Bilder oben gleich unaufgeräumt aus.

    26. Jul 2016 | 13:53 Uhr | Kommentieren
    • Baumgärtner

      Ja ich habe mich auch gefragt welches der beiden Bilder die neue Version zeigt…

      26. Jul 2016 | 15:57 Uhr | Kommentieren
    • Chriss

      Ja für ganz hirnlose ist google maps einfach nicht gedacht. Man sollte schon ein wenig fähig sein um Karten lesen zu können.

      27. Jul 2016 | 11:18 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Na endlich, hat zwar Jahre gedauert aber endlich kann man bei spritmangel oder Hunger mal eben eine Tankstelle oder ein mäces auf der Route anzeigen lassen. Feature Nr 1 für mich, wundert mich nur dass es wirklich so unfassbar lange gedauert hat.

    27. Jul 2016 | 5:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.