Kanye West: „Apple sollte Tidal kaufen“

| 18:44 Uhr | 1 Kommentar

In den vergangenen Monaten hat der Musiker Kanye West mehrfach mit bizzaren Tweets auf sich aufmerksam gemacht. Er stichelte mehrfach gegen Apple Music und zudem bettelte er Mark Zuckerberg und weitere Technologie-Größen öffentlich an, 1 Milliarde Dollar in seine Ideen zu investieren. Nun meldet sich Kanye West erneut zu Wort und verlangt, dass Apple Music und Tidal ihren Streit beenden. Apple sollte Tidal kaufen, so sein Vorschlag.

tidal_logo_2

Kanye West twittert…

Kanye West meldet sich erneut zu Wort und kritisiert den Streit zwischen Apple und Tidal. Der „Beef“ sei schlecht für die Musikindustrie. Um die Streitigkeiten zu beenden, möchte er sich mit hochrangigen Managern von Apple und Tidal treffen. Er nennt unter anderem Tim Cook, Larry Jackson, Jimmy Iovine, Jay Z, Drake und Scooter Braun.

Apple sollte endlich den Check für Jay Z ausstellen, Tidal kaufen und nicht versuchen Steve Jobs nachzuahmen. Damit spielt er auf die Gerüchte von vor ein paar Wochen an, dass Apple angeblich die Übernahme von Tidal plant.

Wir glauben kaum, dass sich Apple durch die Tweets von Kanye West in irgendeiner Art beeinflussen lässt. Wir werden in den kommenden beobachten, welche Verbesserungen / Veränderungen Apple rund um Apple Music vornehmen wird. Mit iOS 10 und macOS Sierra gibt es erst einmal Änderungen beim Design und bei der Benutzerführung. Parallel dazu dürfte Apple weiter an axklusiven Inhalten arbeiten. Zudem werkelt Apple an Vital Signs, um Apple Music zu bewerben. (via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • sd

    Unfassbar, welchen Murks dieser Depp publiziert. Stelle mir gerade ein Vorstandsmeeting in Cupertino vor… „dick swinging contest… fucking beef“ – ich glaube, Mr. West hat recht… Moneypenny, holen sie mein Scheckheft“.
    aaaahhhh, warum bleiben die Menschen nicht einfach da, wo sie herkommen oder halten wenigstens die Klappe, wenn sie schon offensichtlich blöd sind.

    01. Aug 2016 | 9:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.