Samsung verspottet Apple für den Wegfall des Klinkenanschlusses beim iPhone 7

| 11:55 Uhr | 16 Kommentare

Am gestrigen Tag hat Samsung das neue Samsung Galaxy Note 7 vorgestellt. Während der Präsentation ist der Hersteller aus Südkorea explizit darauf eingegangen, dass das Unternehmen dem Gerät einen klassischen Kopfhöreranschluss verpasst.

note7_keynote_kopfhoerer

Samsung macht sich über Wegfall des Klinkenanschlusses lustig

Auch wenn Apple bis dato mit keiner Silbe bestätigt hat, dass der Hersteller aus Cupertino beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf den Klinkenanschluss verzichtet, sprechen die Indizien für sich. Aktuell gehen wir fest davon aus, dass Apple tatsächlich auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss beim nächsten iPhone verzichtet.

Samsung Marketing VP Justin Dension stand während der gestrigen Galaxy Note 7 Keynote auf der Bühne und hat explizit erwähnt, dass das Gerät über einen Kopfhöreranschluss verfügt, so iphoneaddict.fr. Dies ist normalerweise kein Features, welches auf einer Präsentation erwähnt wird.

Dreimal dürft ihr raten, warum Samsung es trotzdem getan hat. Apple und das iPhone 7 wurden von Denison zwar nicht genannt, allerdings dürfte dies eine Anspielung darauf sein, dass Apple beim iPhone 7 wahrscheinlich auf den Klinkenanschluss verzichtet.

Wir sind gespannt. Aktuell macht sich Samsung über den Wegfall des Kopfhöreranschlusses lustig. Wie lange wird es dauern, bis auch die Südkoreaner auf den Klinkenanschluss verzichten? Eine Zeit lang machte sich Samsung auch über die Tatsache lustig, dass das iPhone über keinen austauschbaren Akku und keinen erweiterbaren Speicher verfügt. Zwischenzeitlich hatte auch Samsung auf diese Funktionen verzichtet, bevor man wieder zurückruderte.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

16 Kommentare

  • Feryat

    Wieso können sie sich nicht einfach auf ihre Produkte konzentrieren,es ist doch lächerlich,beide Konzerne haben ihre vor und Nachteile,Apple hat es nicht nötig andere Konzerne runterzumachen weil sie sich lieber auf ihre Produkte konzentrieren.

    03. Aug 2016 | 12:58 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Wenn Apple das einführt, wird Samsung zu den ersten gehören, die sofort nachziehen.

    03. Aug 2016 | 13:36 Uhr | Kommentieren
    • Apfelbeisser

      Und die Kunden sind die gearsch***. 10 Hersteller und jeder hat sein eigenen Anschluß. Einfach mal bei einem Freund anstöpseln ist dann nicht mehr.

      03. Aug 2016 | 14:12 Uhr | Kommentieren
      • resomax

        Schnell ne Dose „Mitleid“ für den Mann! Und verknotete Kopfhörer-Kabel, nen VGA Anschluss, LAN-Kabel, DVD-Laufwerke und ne Floppydisk hinterher!
        Die Erde dreht sich weiter und einer (Apple mal wieder) muss es mit Drahtlos mal richtig machen!

        03. Aug 2016 | 14:44 Uhr | Kommentieren
        • Eddi

          Der Vorteil von Lightning Kopfhörern hält sich halt in Grenzen. Eig bringt das nur was bei schlechten D/A Wandlern in billigen Handys, weil der dann im Kopfhörer mit drin ist und man dann mit entsprechend guten Kopfhörern auch top Sound aus einem 80 Euro Handy bekommt. Aber der D/A Wandler im iPhone ist gut. Wenn Apple und alle anderen Hersteller zügig zu USB C Kopfhörern übergehen die dann auch bei aktuellen Notebooks und tablets funktionieren wär das ok für mich. Aber ansonsten treibt das einfach nur den Preis für die Kopfhörer weil die mehr Technik drin brauchen und der einzige Vorteil ist ein dünneres iPhone.

          Beim Wegfall von Floppys hatte man den Vorteil von 200x mehr Speicherplatz der CD und einer viel schnelleren Lesegeschwindigkeit, Nachteil war nur der etwas größere Platzbedarf des Laufwerks. Der Vorteil vom Wegfall des VGA Anschlusses war ähnlich, mehr Auflösung, kein flackern, alles besser. LAN Kabel sind heute noch unersetzlich in vielen Bereichen, aber ja WLAN hat auch einen riesigen Vorteil geschaffen. Nur wo ist der riesige Vorteil vom Wegfall der Klinkebuchse? Ich sehe ihn nicht. Selbst wenn du zum digitalen Kopfhörer willst kann die Klinke als Backup gerne bleiben.

          03. Aug 2016 | 16:22 Uhr | Kommentieren
          • resomax

            Nur wo ist der riesige Vorteil vom Wegfall der Klinkenbuchse? – keine verknoteten Kopfhörer-Kabel mehr! Und das mehrmals täglich!!!
            Ich will auch keine Lightning Kopfhörer, sondern eine bessere Bluetooth-Verbindung (oder gar eine eigene Apple-drahtlose Lösung) a lá Apple Pencil – einstecken, gepaart – fertig!

            03. Aug 2016 | 16:56 Uhr |
    • Jaype

      Sofort schaffen sie nicht. Aber sobald es Ihnen möglich ist. Wahrscheinlich 2-3 Jahre.

      03. Aug 2016 | 18:50 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    @Resomax: Bluetooth kannst du doch trotzdem benutzen. Wo genau ist jetzt dein Problem wenn dein smartphone trotzdem eine Klinkebuchse hat? Wenn die wegfällt kann das iPhone vllt 10ct billiger gebaut werden was im Endeffekt aber sowieso nicht beim Kunden landet

    03. Aug 2016 | 18:08 Uhr | Kommentieren
    • Resomax

      Halbgare Versuche enden oft mit halbgaren Lösungen. Manchmal ist „ganz oder gar nicht“ besser – siehe MacBook Air mit dem Weglassen von DVD.

      03. Aug 2016 | 22:02 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Was ist an Bluetooth momentan halbgar? Aktuelle Protokolle schaffen CD Qualität zu übertragen. Und was war die tolle Lösung beim Macbook Air? USB Sticks gab’s auch bevor CD Laufwerke langsam abgeschafft wurden. Aber auch hier wieder, die Platzersparnis ist enorm, beim weglassen der Klinkebuchse ist sie winzig.

        04. Aug 2016 | 16:20 Uhr | Kommentieren
  • Horst

    Was bei der Diskussion immer ausser Acht gelassen wird, ist doch das man nur mit irgendeinem teurem Adapter IRGENDWANN zeitgleich laden und Musik hören kann. Wenn jetzt wieder einer schreit dann benutz doch Bluetoothkopfhörer, sag ich, versuch das mal im Flugzeug…
    Das ist ein Bananenansatz von Apple, es sei denn das iPhone wird über einen anderen Anschluß geladen und das wiederum bedeutet alles Zubehör (div Lightningkabel) weg und neues, teures Zeug kaufen. Wenn die Innovationen ausbleiben, muss man die sinkenden Einnahmen aus weniger iPhone Verkäufen halt aus Zubehör generieren. Leider ist Apple nicht mehr das Apple was mich einst dazu bewegt hat alles MS Zeugs aus dem Haus zu schmeissen…

    04. Aug 2016 | 9:48 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Bluetooth-Kopfhörer sind im Flugzeug in der Regel kein Problem. Lediglich während Start und Landung wirst du eventuell gebeten, diese auszuschalten.

      Häufig ist im Flugzeug ja sogar WLAN verfügbar, für Zugriff auf die Bordmediathek oder kostenpflichtigen Internetzugang.

      04. Aug 2016 | 18:06 Uhr | Kommentieren
  • projekt

    Warum in aller Welt wollt ihr Innovationen im iPhone und dann kommt eine wird dagegen gewettert?
    Was wollt ihr denn eigentlich??

    04. Aug 2016 | 12:14 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Etwas wegzulassen ist keine Innovation 😀 Dass digitale Audiosignale aus der Lightning Buchse kommen ist sicherlich schön, dagegen hat auch keiner was gesagt.

      04. Aug 2016 | 16:21 Uhr | Kommentieren
      • Projekt

        Doch es ist eine Innovation ;). Jetzt wird Bluetooth gepushed und Lightning auch. Der klinkenanschluss ist meiner Meinung nach veraltet.
        Ich selber nutze nur noch Bluetooth, sowohl im Auto wie auch bei Kopfhörern unsw.. Mir ist es egal ob er da ist oder nicht.

        04. Aug 2016 | 21:37 Uhr | Kommentieren
        • Eddi

          Siehst du, du benutzt es schon, also funktioniert es schon. Würde es dir weh tun wenn die Klinkebuchse da bleibt? Du hast keinen Nachteil davon, andere aber schon. Wenn du am PC nur WLAN benutzt heißt das auch nicht dass man die LAN Buchse weglassen muss, andere Leute brauchen die noch und du hast wieder keinen Vorteil davon dass sie weggelassen Wird. Innovation wär in dem Fall wirklich alles auf USB C umzustellen, von der Stromversorgung, über Monitor, Drucker, bis zum LAN.

          05. Aug 2016 | 12:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *