Apple berichtet über Umwelt-Maßnahmen in China – Zulieferer setzt auf „Grüne Energie“

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

Tim Cook befindet sich aktuell auf Geschäftsreise in China. Während seines Aufenthaltes hält Apple ein paar Neuerungen rund um China parat. Nachdem Cook am gestrigen Tag bekannt gab, dass der iPhone-Hersteller noch dieses Jahr ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in China eröffnen wird, geht es nun um „Grüne Energie“.

apple_china_solar

Apple berichtet über Umwelt-Fortschritte in China

Seit Jahren engagiert sich Apple für den Umweltschutz und hat seine Maßnahmen über die Jahre ausgebaut. Selbst Greenpeace hat Apple für sein Engagement mehrfach gelobt. Am heutigen Tag meldet sich Apple per Pressemitteilung zu Wort und berichtet über seine Umweltschutzmaßnahmen in China.

Apple hat bekannt gegeben, dass Apples Zulieferer Lens Technology komplett auf erneuerbare Energien bei der Fertigung von Apple Komponenten setzt. Dieses Engagement zeigt Apple Bemühungen, seinen Zulieferern dabei zu helfen, auf grüne Energie zu setzen und den Kohlendioxid-Ausstoß zu minimieren. Lens Technology ist der erste Hersteller, der für Apple seine Stromzufuhr umstellt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Verträge mit lokalen Windparkbetreibern abgeschlossen.

Apple arbeitet mit Lieferanten zusammen, um dabei zu helfen das ökologische Landschaftsbild in China zu verwandeln und ist stolz bekannt zu geben, dass alle 14 seiner Fertigungsstandorte in China jetzt mit der „Zero Waste to Landfill“-Zertifizierung der UL konform sind. Der UL Standard bescheinigt, dass alle Produktionsabfälle wiederverwendet, recycelt, kompostiert oder bei Bedarf in Energie umgewandelt werden. Seit Beginn des Programms im Januar 2015 haben die Standorte mehr als 140.000 Tonnen Abfall verwertet.

„Wir möchten der Welt zeigen, dass man verantwortungsvoll produzieren kann und wir arbeiten an der Seite unserer Zulieferer, um ihnen zu helfen ihre ökologischen Auswirkungen in China zu reduzieren“, sagte Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social von Apple. „Wir gratulieren Lens zu diesem mutigen Schritt und hoffen, dass durch das Teilen der Erfahrungen, die wir auf unserem Weg zu erneuerbarer Energie gemacht haben, unsere Zulieferer Projekte zur sauberen Energie auch zukünftig in Anspruch nehmen, um China seinen Zielen für eine umweltfreundlichere Wirtschaft näher zu bringen.“

Lens Technology setzt aktuell auf zwei Fertigungsstätten, die Komponenten für Apple produzieren. Die Tatsache, dass Lens zu 100 Prozent auf Windenergie setzt, ermöglicht es, den CO2-Ausstoß um 450.000 metrische Tonnen pro Jahr zu reduzieren. Dies entspricht dem Energiebedarf von 380.000 chinesischen Haushalten.

Apples Umweltinitiative in China umfasst das Errichten von umweltfreundlichen Energiequellen mit einer Leistung von 2 Gigawatt in den kommenden Jahren. Dies ermöglicht es, den CO2-Ausstoß um 20 Millionen metrische Tonnen bis 2020 zu reduzieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.