Intel und ARM kooperieren: Fertigung von Apples A-Chips demnächst bei Intel?

| 13:44 Uhr | 1 Kommentar

Im Rahmen des Intel Developer Forums hat der Prozessorhersteller bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Lizenzvereinbarung mit ARM abschließen konnte. Dies ermöglicht es Intel auf die ARM-Technologie zu setzen und als Fertiger für Smartphone-Chips aufzutreten.

intel logo

Intel und ARM kooperieren

Intel und ARM kooperieren und dies ermöglicht es Intel, Prozessoren unter der ARM-Lizenz zu produzieren. Nachdem es Intel in den letzten Jahren nicht geschafft hatte, den Markt für Smartphone-Chips entscheidend zu betreten, geht man nun einen anderen Weg und erwirbt eine ARM-Lizenz, so Bloomberg.

Dies bedeutet, das Unternehmen, die eigene Chips auf ARM-Basis entwickelt haben, diese bei Intel produzieren lassen können. Auch im 10nm Verfahren. Zu den zukünftigen Intel-Kunden könnte auch Apple gehören. Apple entwickelt seine A-Chips für das iPhone und iPad selbst. Die Chips, die auf dem ARM-Design basieren, werden aktuell von TSMC und Samsung gefertigt.

Intel und LG Electronics konnten bereits eine Vereinbarung erzielen, Chips im 10nm Fertigungsverfahren für zukünftige LG Geräte zu fertigen. Ob sich Apple mit Intel in Gesprächen befindet, ist unbekannt. Nachdem Apple lange Zeit exklusiv auf Samsung setzte, hat man im letzten Jahr einen Teil der Produktion auf TSMC verlagert. Auch in diesem Jahr beim A10-Chip soll TSMC verstärkt, wenn nicht sogar exklusiv, zum Einsatz kommen. Intel würde Apple zumindest eine weitere Option bieten. Erst kürzlich wurde bekannt, dass ARM von Softbank übernommen wurde.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Eddi

    Intel will damit Leerlauf in der Produktion vermeiden, da dürften 200 Millionen Chips pro Jahr kaum eine Option sein, dafür müssten sie eher ne neue Fabrik bauen.

    17. Aug 2016 | 13:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *