Apple verzichetet bei seinen Stores auf den Namenszusatz „Store“

| 21:22 Uhr | 3 Kommentare

Apple streicht bei seinen Stores den Namenszusatz „Store“. Bereits vor wenigen Tagen rund um die Eröffnung des neuen Apples Stores im World Trade Center Transportation Hub war uns aufgefallen, dass Apple diesen als „Apple World Trade Center“ bezeichnet. Zunächst hatten wir uns dabei nichts gedacht. Mittlerweile ist jedoch klar, dass Apple bei allen seinen Retail Stores den Namenszusatz „Stores“ gestrichen hat.

apple_rhein_center

Apple streicht bei seinen Retail Stores den Namenszusatz „Store“

Apple nimmt Veränderungen bei der Namensgebung bzw. bei der Bezeichnung seiner Apple Stores vor. Der Zusatz „Store“ wird fallengelassen. Die Veränderungen wurden bereits vorgenommen und online verzichtet Apple mittlerweile bei Apple seinen Stores auf diesen Zusatz.

Die deutschen Stores hören somit ab sofort auf die Namen „Apple Rhein Center“, „Apple Kurfürstendamm“, „Apple Centro“, „Apple Rosenstraße“, „Apple Jungfernstieg“ etc.

Es ist gut möglich, dass Apple seine Stores als mehr als nur „Stores“ darstellen möchte. Bei den neuen Stores bzw. bei den Stores, die kürzlich eröffnet wurden, wird dies bereits klar. Apple setzt auf The Avenue, Genius Grove, The Forum und The Plaza und bietet unter anderem eine 6K Videowall sowie eine Örtlichkeit mit Sitzmöglichkeiten, die 24 Stunden am Tag geöffnet ist und Free-WiFi zur Verfügung stellt.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Tefte

    Das ist echt schade, ich habe immer etwas „Magisches“ mit dem Namen „Apple Store“ in Verbindung gebracht… Es war halt viele Jahre etwas Besonderes mit besonderen Produkten. Und nun streichen die den Namen 🙁

    …..

    19. Aug 2016 | 7:38 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Wir werden uns die nächsten Wochen bestimmt daran gewöhnen, aber ich sehe das genauso.

      „Apple Store (Stadtname)“ hat einfach etwas anderes an sich als „Apple Stadtname“.

      Und ich finde, dass man bei „Apple Store“ sofort weiß, was dieser „Apple Store“ eigentlich ist: Ein Store eben. Man kann Produkte von Apple kaufen.

      Beim neuen Namen hingegen verbinde zumindest ich eher nichts mit dem Kauf von Produkten. Eher, als wäre es ein lokaler Sitz von Apple. Aber nichts, wo man etwas kaufen kann.

      19. Aug 2016 | 21:07 Uhr | Kommentieren
  • Tino

    Die Strategie dahinter ist doch, dass man als Brand Store auftritt. Das ist nur konsequent. Oder steht hinter Gucci ein „Store“?

    21. Aug 2016 | 21:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.