AVM FRITZ!Box 7580 ab sofort erhältlich

| 18:32 Uhr | 1 Kommentar

AVM hat am heutigen Tag seine neue FRITZ!Box 7580 angekündigt. Diese ist ab sofort unter anderem bei Media Markt verfügbar. Die FRITZ!Box 7580 ist der erste 4×4-WLAN-Router und bedient neueste Multi-User-MIMO Technologie für drahtlose Verbindungen.

FRITZ!Box 7580

AVM FRITZ!Box 7580 ist da

Die neue AVM AVM FRITZ!Box 7580 ist da. Laut AVM erfüllt diese alle Ansprüche an das Heimnetzwerk. Dabei stellt die neue AVM FRITZ!Box 7580 das neue High-End WLAN Modell aus dem Hause AVM dar. Die neue FRITZ!Box ist der erste 4×4-WLAN-Router mit neuester Multi-User-MIMO-Technologie. Mit insgesamt acht WLAN-Antennen ermöglicht die FRITZ!Box 7580 gleichzeitige Verbindungen auf den Frequenzbändern 5 GHz (bis zu 1.733 MBit/s) und 2,4 GHz (bis zu 800 MBit/s) nach den WLAN-Standards AC und N

In der AVM Pressemitteilung heißt es unte anderem wie folgt

Der multifunktionale WLAN-Router im neuen, weißen Design verfügt über ein integriertes DSL-Modem und unterstützt VDSL-Vectoring für schnellstes Internet. Zudem eignet sich die FRITZ!Box 7580 mit ihrem leistungsstarken Gigabit-WAN-Port zum Anschluss an ein Kabel- oder Glasfasermodem. Darüber hinaus bietet die neue FRITZ!Box für alle All-IP-Anschlüsse eine integrierte Telefonanlage inklusive DECT-Basisstation. Netzwerkgeräte wie Festplatten oder Drucker werden über Gigabit-LAN und USB eingebunden. Dank der DECT-Technologie und der zahlreichen Funktionen von FRITZ!OS lässt sich über die FRITZ!Box 7580 auch das eigene Smart Home aufbauen und steuern. WLAN- und LAN-Gastzugang, VPN, Fernzugang sowie eine umfassende Kindersicherung gehören ebenfalls zur Ausstattung

Folgende Highlight bewirbt der Hersteller für sein Gerät

  • Für ADSL, ADSL 2+ und VDSL-Anschlüsse (einschließlich VDSL-Vectoring)
  • Gigabit-WAN-Anschluss für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO, (“Wave 2”) (1.733 MBit/s + 800 MBit/s brutto)
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB 3.0-Ports – abwärtskompatibel USB 2.0
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 x Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Für IP-basierte DSL-Anschlüsse geeignet
  • Unterstützt UMTS-, HSPA- und LTE-Sticks für den Internetzugang über das Mobilfunknetz
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, VPN, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang
  • Fünf Jahre Garantie

Die neue AVM FRITZ!Box 7580 ist ab sofort erhältlich und kann zum Beispiel bei Media Markt bestellt werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Gast

    Wie schon Leute auf anderen Seiten erwähnt haben: Der Kauf einer FB 7580 lohnt sich nicht, wenn man bereits Besitzer eines aktuellen Modells (vor allem die FB 7490) ist.

    Das einzige, was die 7580 bringt, was Nutzer einer 7490 nicht haben, ist ein neues Design und ein schnelleres WLAN, wobei letzteres auch von den Endgeräten und von den individuellen Umgebungsbegebenheiten abhängt und in vielen Fällen keinen spürbaren Vorteil bringt.

    Zu den USB 3.0-Ports: Viel bringt das leider nicht. Viele Tests zeigen, dass eigentlich alle Fritzboxen die maximale Geschwindigkeit der USB-Spezifikation (sowohl 2.0 als auch 3.0) nicht ausreizen können.
    Zudem gibt es bekannte Probleme im Zusammenspiel von USB 3.0-Hardware (vor allem externe Festplatten) und WLAN im 2,4 GHz-Band. Das liegt laut AVM daran, dass viele externe Festplatten, die USB 3.0 haben, schlecht isolierte Kabel haben, die wiederum auf das WLAN-Signal (in der 2,4 GHz-Frequenz) einwirken.
    Daher ist der USB 3.0-Port wohl eher dem Marketing zuzuschreiben. Oder AVM bessert in Zukunft nach, wobei ich das weniger glaube, da die Durchsatzrate wohl schon länger ein Problem sein soll bei Fritzboxen.

    19. Aug 2016 | 18:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *