Steve Wozniak spricht über iPhone ohne Kopfhörerbuchse

| 17:35 Uhr | 11 Kommentare

Diejenigen, die die iPhone 7 Gerüchte der letzten Wochen und Monate verfolgt haben, werden wissen, dass Apple bei der kommenden iPhone Generation höchstwahrscheinlich auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet. Stattdessen werden Anwender ihren Kopfhörer über Bluetooth, Lightning, oder Klinke-auf-Lightning-Adapter anschließen.

iphone7_prototyp_funktionstuechtig_4

Steve Wozniak äußert sich zum iPhone ohne Kopfhörerbuchse

Im Vorfeld der iPhone 7 Präsentation, diese wird für den 07. September erwartet, meldet sich der Apple Mitbegründer Steve Wozniak zu Wort und spricht über den möglichen Wegfall der Kopfhörerbuchse bei dem Gerät.

Auf der einen Seite gibt es zahlreiche Anwender, die den 3,5mm Anschluss vermissen werden. Demgegenüber stehen mindestens genau so viele User, die den Wegfall begrüßen. Nach über 30 Jahren gehört der Klinkenanschluss langsam zum alten Eisen und darf aus unserer Sicht gerne abgelöst werden.

Zurück zu Steve Wozniak. The Woz äußerte sich gegenüber der Australian Financial Review wie folgt

„If it’s missing the 3.5mm earphone jack, that’s going to tick off a lot of people,“ Mr Wozniak told The Australian Financial Review. „I would not use Bluetooth … I don’t like wireless. I have cars where you can plug in the music, or go through Bluetooth, and Bluetooth just sounds so flat for the same music.“

Er geht davon aus, dass Apple mit dem Wegfall des Klinkenanschlusses vielen Leuten vor den Kopf stoßen werde. Er selbst mag kein Bluetooth. Bluetooth würde die Audioqualität verschlechtern. Er werde sich wohl den Klinke-auf-Lightning-Adapter besorgen, um seine eigenen Kopfhörer weiter nutzen zu können. Erst wenn die nächste Bluetooth-Generation mit einer deutlich verbesserten Audioquaität auf den Markt kommt, werde er auf Bluetooth setzen. Er glaubt, dass USB-C die Zukunft für Kopfhörer sei.

Parallel dazu hält sich übrigens das Gerücht, dass Apple an einem speziellen Bluetooth-Chip arbeitet, der unter anderem eine längere Akkulaufzeit bietet. Wird dieser zusammen mit dem iPhone 7 vorgestellt und sorgt dieser für eine bessere Audioqualität?

Kategorie: iPhone

Tags: ,

11 Kommentare

  • TechnikDieBegeistert

    Ich verstehe immer noch nicht warum immer alle den Wegfall der Klinke mit zukünftigem Verwendungszwang von Bluetooth gleich setzen.
    Statt einer Klinke wird man eben zukünftig Lighting verwenden. Ich gehe schwer davon aus dass entweder ein Kopfhöher mit Lighting im Lieferumfang sein wird (die wahrscheinlichste Variante) oder ein Adapter. In jedem Fall hat man entweder einen neuen Kopfhörer oder nutzt seinen alten oer Adapter weiter. Alles gut also.

    24. Aug 2016 | 17:58 Uhr | Kommentieren
  • Holger722

    Ich benutze oft Kopfhörer während des aufladens.

    24. Aug 2016 | 19:08 Uhr | Kommentieren
  • Bob

    Mein Problem mit dem Adapter ist das dieser höchst wahrscheinlich gleich groß sein wird wie der Stecker des Ladekabels … das ist einfach zu groß und zb wenn du das iphone in der hosentasche hast, und dich nach unten beugst, dann kommt es bei mir schon mal vor das ich das Kabel an der Klinke sehr stark knicke … bei einem Lightning Anschluss hmm nja würde das den ganzen Stecker verbiegen. Und aufgrund des Chips im lightning, kann dieser aber nicht kleiner gemacht werden.

    24. Aug 2016 | 19:45 Uhr | Kommentieren
  • Dataalpha4

    Lustig Wozniak einst Mitbegründer ,versteht wohl selbst Apple „nicht mehr“ .
    Bluetooth ist zu schwach und verschlechtert den Klang. Dachte ich auch ,kommt aber auf die Technik an.Hier geht man „2Schritte vor“ 1 zurück und am Ende wird alles gut.Wer will das es technisch weitergeht ,sollte verstehen , das man dafür auch Opfer bringen muss.

    24. Aug 2016 | 21:02 Uhr | Kommentieren
  • Andreas808

    Einzigster Nachteil: Bei längeren Zug, Bus, Flugreisen wird es wohl nichts mehr mit Musik hören und gleichzeitig den Akku mit ner Powerbank wieder aufladen! Ansonsten begrüße ich die Erneuerung.

    24. Aug 2016 | 22:58 Uhr | Kommentieren
    • Denner

      Du brauchst dann den dual adapter laden-hören. Damit kannst du gleichzeitig laden und hören.

      25. Aug 2016 | 9:07 Uhr | Kommentieren
      • Andreas808

        Wäre eine Möglichkeit, falls es sowas als Zubehör überhaupt gehen wird!

        25. Aug 2016 | 16:12 Uhr | Kommentieren
        • Bara

          Bestimmt 1 Jahr exklusiv über Apple für 79€ 😉

          27. Aug 2016 | 9:58 Uhr | Kommentieren
  • Dancingdodo

    Bluetooth verbraucht mir zu viel Strom und wenn man sich erst frische Kopfhörer gekauft hat, die nicht gerade günstig waren, hätte ich auch keine Lust, auf die (möglicherweise) beiliegenden Kopfhörer von Apple umzusteigen.. die Qualität von den, war bis jetzt noch nie sonderlich gut.

    Mal gucken was am Ende wirklich passiert.
    Sollte es einem am Ende gar nicht passen, gibt es inzwischen ja genug Handys, die was taugen.. auch wenn ich eigentlich Leinenkittel auf Android als System habe XD

    25. Aug 2016 | 10:01 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Ich hätte mal gerne ein Handy gänzlich ohne Anschlüsse und SIM-Kartenfach. Ein Handy, dass von außen total geschlossen ist. Das sähe bestimmt cool aus. Die SIM ins Handy zu integrieren, dürfte doch wohl wirklich kein Problem sein. Zum Aufladen müsste doch Induktion bald auch mal wirklich taugen. Und den Qualitätsunterschied beim Musikhören zwischen Bluetooth und 3,5mm Klinke können meine Ohren nicht wahrnehmen. Möglich, dass die Verbindung manchmal Aussetzer hat, aber das ist doch alles in den Griff zu bekommen. Wer nutzt denn heute noch Internet per Kabel? W-LAN ist doch mittlerweile schon genauso zuverlässig wie die RJ45 Buchse. Das Einzige, was mich an Bluetoothkopfhörern stört, ist, dass sie das Handy leersaugen. Bei meinem iPhone 5S konnte ich in einem Test mit den Beats Studio Wireless zusehen, wie die Prozente fallen. 100% = 100min. Musikgenuss. Das ist noch etwas zu wenig. Deswegen halt noch nicht konkurrenzfähig. Aber wird alles noch kommen.

    25. Aug 2016 | 11:34 Uhr | Kommentieren
    • Bara

      Und wenn du deine Phone Musik im Auto hören willst kaufst du dir also alle paar Jahre desswegen ein neues Auto damit es ja kompatibel ist? Mei. BMW E90 kann kein Bluetooth-Streaming, nur Freisprechen… Du musst deine komplette Infrastruktur anpassen. Innovation ist nur dann erfolgreich wenn die Wechselkosten aufgrund mangelnder Integrationsfähigkeit nicht exponentiell sind! Ganz einfach.
      Ich denke dass das Risiko zu hoch ist. Was ist der Mehrwert? 0,2 cm dünner? Dann gibt’s bestimmt den nächsten Bendgate 🙂

      27. Aug 2016 | 10:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.