„Crystal Clear“: Vodafone revolutioniert die Sprachqualität im Mobilfunknetz

| 22:22 Uhr | 5 Kommentare

Vodafone führt „Crystal Clear“ ein und revolutioniert damit die Sprachqualität im Mobilfunknetz. Wenige Tage bevor Apple das iPhone 7 vorstellt, führt Vodafone als erster in Europa die Crystal Clear Technologie ein. Diese ist nochmal besser als HD Voice und ermöglicht kristallklare Gespräche.

vodafone_logo2

Vodafone führt „Crystal Clear“ ein

Als erster Netzbetreiber in ganz Europa hat Vodafone Deutschland die neue Technologie bereits in seinem gesamten LTE-Netz aktiviert und macht das Telefonieren für Kunden damit noch besser als mit HD Voice.

Laut Vodafone stellen die so genannten „Enhanced Voice Services“ (EVS). Codecs, die den Sprachdienst auf den gesamten vom Menschen hörbaren Frequenzbereich von 20kHz anstatt der bisher üblichen 7kHz erweitern, die Grundlage für Crystal Clear dar. Das ermöglicht Telefongespräche in echter HiFi-Qualität. Neben Sprache wird auch Musik kristallklar übertragen.

Die ersten Smartphones, mit denen Nutzer das neue kristallklare Telefonieren erleben können, kommen in wenigen Wochen auf den Markt. iPhone 7? Nachtigall ick hör dir trapsen.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • Eddi

    Eine Revolution, nach vielen Jahrzehnten lassen wir die künstliche Beschneidung des Frequenzbereichs weg, die es nur gab weil Bandbreite damals knapp war. Bravo. Hätte man zum HSPA Release schon längst machen können, aber naja, war ja auch schwierig das zu entwickeln.

    Wer weiß ob das überhaupt was bringt. Die 5ct Mikrofone im Smartphone können Sowas ja selbst kaum auflösen und generell kommen die hohen Frequenzen ja sowieso nicht aus den Stimmenbändern. Die meisten Smartphones sollten die Frequenzen von Haus aus als Nebengeräusche schon in der Software entfernen. Also vermutlich hört man nix 😀

    31. Aug 2016 | 22:51 Uhr | Kommentieren
    • Dirk

      👍😄 unglaublich was die so als Revolution verkaufen. Da es erstmal wenig Geräte gibt die es unterstützen müssen sie auch ersteinmal keine Angst haben dass das Netz zu stark belastet… Witzig!

      01. Sep 2016 | 9:11 Uhr | Kommentieren
  • Christian

    Das ist doch nur ein Grund mehr die Preise weiter zu erhöhen 😉

    01. Sep 2016 | 9:46 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Genau. Das ist doch wie mit HD Voice.

      Trotzdessen, dass es sehr viele Smartphones schon seit Jahren unterstützen, rüsten die meisten Netzanbieter rund um die Welt erst jetzt nach (d.h. Freischaltung des Features) und beschränken die Nutzung auf 1-2 aktuelle Modelle.

      Lächerlich. Und dann eine ähnliche Technik als revolutionär zu verkaufen, grenzt an Abzocke.

      Wer braucht denn sowas überhaupt? Die sollen erstmal die bisherige Technik stabilisieren oder überarbeiten (normale Gespräche oder HD Voice), statt wieder tausende Nachfolger auf den Markt zu bringen.

      02. Sep 2016 | 20:55 Uhr | Kommentieren
  • H Gerlach

    Die menschliche Hörkurve bedingt doch dass 90 % der Kunden noch nichtmal irgend einen Unterschied hören. Purer Schwachsinn mit HD voice wollte mann auf den HD Zug aufspringen und jetzt geht es hal mal wieder über das Ziel hinaus auf Kosten aller.

    02. Sep 2016 | 21:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *