Neue Hinweise auf „dynamische Funktionsleiste“ beim MacBook Pro 2016

| 14:44 Uhr | 0 Kommentare

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple beim neuen MacBook Pro 2016 auf eine „dynamische Funktionsleiste“ setzen wird. Es heißt, dass Apple auf die physikalische Funktionstaste oberhalb der Zahlen verzichtet und stattdessen eine OLED-Leiste mit Touchscreen verbaut.

mbp2016_konzept_oled_4

MacBook Pro 2016: Neue Hinweise auf „dynamische Funktionsleiste“

Auch wenn Apple die neuen Macs kommende Woche vermutlich noch nicht vorstellen wird und wir uns noch ein paar wenige Wochen gedulden müssen, gibt es bereits zahlreiche Gerüchte rund um das Upgrade der Mac-Familie.

In Sachen MacBook Pro heißt es zum Beispiel, dass Apple auf eine dynamische Touchscreen-Leiste setzt, die je nach ausgeführter Applikation unterschiedliche Funktionen bietet. Nun gibt es ein weiteres Puzzlestück, dass Apple tatsächlich eine solche OLED-Leiste verbaut.

funktionsleiste_code

Die Kollegen von concomac.fr sind in den Tiefen des macOS Sierra Programmcodes auf eine Textzeile gestoßen, bei der die Rede von einer „Customize Function Row“ ist. Dabei könnte es sich um die dynamische Funktionsleiste handeln, die Entwickler individuell bestücken könnten. Wird beispielsweise Apples Textverarbeitungsprogramm Pages ausgeführt, so könnte die Funktionesleiste Formatierungsoptionen oder den Schnellzugriff auf verschiedene Funktionen anbieten. Läuft Spotify, so werden euch die Bedienelemente zur Musiksteuerung angezeigt. Das eingebundene Konzept zeigt, wie Apple diese Leiste umsetzen könnte.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.