Outbank für Mac ist da

| 15:52 Uhr | 0 Kommentare

Outbank für Mac erschienen. Ab sofort könnt ihr die neue Banking-Software aus dem Hause stoeger IT auch auf dem Mac nutzen. Nachdem vor einigen Wochen Outbank bereits für iOS erschienen ist, gibt es nun auch das Pendant für macOS.

outbank_mac

Outbank für macOS verfügbar

Die Beta-Phase ist beendet. Ab sofort könnt ihr die Banking-App Outbank auch auf dem Mac installieren. Diese steht im Mac App Store als kostenloser Download bereit. Zur vollumfänglichen Banking-App fehlt Outbank im jetzigen Zustand allerdings noch die ein oder andere Komponente.

Der Funktionsumfang ist derzeit noch beschnitten und so könnt ihr unter anderem euren Kontostand abfragen und zwischen verschiedenen Endgeräten synchronisieren. Die Entwickler haben bereits angekündigt, dass die Möglichkeit zur Überweisung mit einem der kommenden Updates nachgereicht wird.

Es heißt es in der Meldung

Als umfassende Multi-Banking-Lösung bietet die rundum neu designte macOS-App eine übersichtliche Darstellung jeglicher Bankkonten und rein digitaler Angebote wie PayPal. Banken und Konten sind in wenigen, einfachen Schritten eingerichtet. Darüber hinaus werden unter anderem Tagesgeldkonten, Kreditkarten und Wertpapierdepots unterstützt. Alle Kontobewegungen können in der App gespeichert und jederzeit abgefragt werden. Vergangene Umsätze lassen sich kinderleicht und blitzschnell mit der leistungsstarken Suche auffinden. Aus bisherigen Versionen bekannte Funktionen wie Überweisungen und Kategorisierungen von Umsätzen werden in Kürze auch für die neuen Outbank Apps bereitstehen.

Outbank für macOS kann kostenlos aus dem Mac App Store geladen werden. Auch die Nutzung ist kostenlos, solang ihr euch auf bis zu zehn Banken und ihnen zugeordneten Konten und Kreditkarten beschränkt. Möchtet ihr mehr Konten hinterlegen, so wird ein Pro-Account zum Preis von 59,99 Euro notwendig. Allerdings gehen wir davon aus, dass der normale Nutzer mit den bis zu zehn Konten auskommt.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.