iPhone 7: 2,4GHz Chip, IPX7 Zertifikat, Spaceblack, 12MP Dual-Kamera und mehr

| 9:33 Uhr | 10 Kommentare

iPhone 7 Leak. Wenige Tage bevor Apple das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus am kommnden Mittwoch (07. September 2016) vorstellen wird, meldet sich noch einmal der sehr gut informierte Analyst Ming Chi Ku zu Wort und hält allerhand intressante Informationen zur kommenden iPhone Generation bereit.

iphone7_dickson_tweet

iPhone 7 Details sickern durch

In den letzten Wochen und Monaten haben wir schon zahlreiche Gerüchte rund um das iPhone 7 (Plus) gelesen. Kurz vor der iPhone 7 Keynote hält Analyst Ming Chi Kuo noch einmal ziemlich präzise Infos bereit. Kuo hat in den letzten Jahren bereits sehr gute Apple Kontakte nachgewiesen. Von daher sollte man ziemlich gut zuhören, wenn sich der Analyst zu Wort meldet. Folgende Prognosen gibt er zu Protokoll.

Der neue A10-Chip wird mit einer Taktrate von 2,4Ghz befeuert. Diese würde eine deutliche Steigerung zum bisherign A9 bedeuten.

Apple wird das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in den Speichergrößen 32GB, 128Gb und 256GB anbieten.

Arbeitsspeicher: Das iPhone 7 erhält 2GB RAM, während Apple beim iPhone 7 Plus auf 3GB für das Dual-Kamersystem setzen wird.

iphone7_sim_5_farben

Fünf Farboptionen: Apple wird das iPhone 7 (Plus) in fünf Farben anbieten. Silber, Gold und Roségold bleiben bestehen. Spaceblack ersetzt das bisherige Spacegrau und zudem setzt Apple auf eine Farbe, die von Kuo als „Hochglanz“- Piano-Schwarz beschrieben wird. Diese Hochglanz-Schwarz zeigte sich erst kürzlich auf einem Foto zum SIM-Karteneinschub.

Verbesserte iPX7 Zertifikat. Apple schützt das neue iPhone 7 (Plus) besser gegen Wasser. Genau wie bei der Apple Watch bedeutet iPX7, dass das neue iPhone 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser problemlos überlebt.

Apple verzichtet auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss und setzt auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer.

Die Hörmuschel wird gleichzeitig zum Lautsprecher. Apple wird nicht an der Stelle des Kopfhöreranschlusses einen zweiten Lautsprecher platzieren. Vielmehr wird die Hörmuschel als zweiter Lautsprecher fungieren, so dass Apple sozusagen auf einen Stereolautsprecher setzt.

Apple setzt auf einen touch-sensitiven Homebutton. Dieser schützt das Gerät besser vor Wasser und gibt ein haptisches Feedback.

Die Displayauflösung wird sich nicht ändern. Vielmehr setzt Apple wie beim 9,7 Zoll iPad auf ein Display mit großem Farbumfang.

Dual-Kamerasystem beim iPhone 7 Plus. Beide Linsen werden 12MP Linsen sein. Die eine Linse wird eine Weitwinkel-Linse mit optischer Stabilisierung sein, die zweite Linse soll einen optischen Zoom erhalten.

Der LED-Blitz wird aufgewertet. Vier anstatt zwei LEDs. Zwei kühlere und zwei wärme Farben. Neuer Umgebungslichtsensor für verbesserte Fotoqualität.

Beim Annäherungssensor wird Apple vermutlich auf Laser anstatt LED-Technik setzen. Dieser soll schneller reagieren und möglicherweise Gesten des Anwenders erkennen.

FeliCa NFC-Support für Modelle, die in Japan verkauft werden. Darüber wurde neulich schon spekuliert.

Auch wenn Apple am Design nur minimale Anpassungen vornehmen wird, klingen die technische Veränderungen nach einem großen Update. Wir sind gespannt, wie Apple das iPhone 7 vorstellt und besonders freuen wir uns auf die Präsentation des neuen Kamerasystems. Apple wird zahlreiche Beispiele zeigen, was die neue Kamera zu leisten im Stande ist. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

10 Kommentare

  • Rouven

    Ok das ist echt ne Menge Neuerungen … 128gb in ner neuen Farbe … Haha apple Hats wieder mal geschafft 🙈

    04. Sep 2016 | 9:56 Uhr | Kommentieren
  • Tiger

    Kamera, Touch sensitiver Homebutton, Stereolautsprecher, IPX7, A/M10 Chipsatz, ja das ist ein großes Update

    04. Sep 2016 | 11:00 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    256 GB Speicher fände ich wirklich geil. Wenn sie bei der Preisgestaltung nicht austicken. Ich bin nicht der größte Fan von Clous Lösungen bei Fotos und Videos. Ich hab gerne die ganze fotografische Geschichte all meiner iPhones auf einem Handy. Da sind die jetzigen 128 GB irgendwann auch nicht mehr genügend.

    04. Sep 2016 | 13:14 Uhr | Kommentieren
  • Jano

    Kein Mechanischer Homebutton mehr beim Iphone? Sicher ??

    04. Sep 2016 | 14:45 Uhr | Kommentieren
    • Boogieman

      Ich hoffe, dass er durch eine Art Force Touch simuliert wird. Das große mechanische Ding ist nicht mehr zeitgemäß und ist das Verschleißteil schlechthin!!

      Die Neuerungen wie hier beschrieben halte ich für sehr plausibel und würde mich freuen, wenn es wirklich so kommt. 🙂

      04. Sep 2016 | 16:24 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Zweite Linse mit optischem zoom? Wird ja wohl eher eine feste größere Brennweite haben. Wozu sonst 2 Kameras wenn man das mit nem optischen Zoom regeln könnte?

    04. Sep 2016 | 15:46 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Es hieß immer, der Kopfhöreranschluss müsse weg, damit man die Geräte dünner machen kann. Ist es dünner?

    04. Sep 2016 | 18:58 Uhr | Kommentieren
    • Jeff

      Das habe ich noch nie gehört bzw. gelesen. Es wurde erwähnt, dass der freie Platz durch andere Sachen genutzt werden kann, zB. zweiter Lautsprecher oder verbesserter Force Touch Motor…
      Wie sollte das Gerät dünner werden, wenn lediglich ein kleines Bauteil an der unteren Seite fehlt?
      Das kann durch neue (leistungsdichtere/dünnerer) Akkus, dünnerer Display/Touch Verbund oder ähnliches erreicht werden – Bauteile die über große Flächen des Gerätes gehen.
      Finde die aktuelle Dicke jedoch völlig ausreichend.

      04. Sep 2016 | 20:07 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Wenn nicht dann wird wohl im inneren irgendwas mehr Platz haben z.B. ein größerer Akku

      04. Sep 2016 | 20:40 Uhr | Kommentieren
  • Adam

    Endlich wieder schwarz

    04. Sep 2016 | 22:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.