iPhone 7 und die (komischen) Prognosen aus der Zulieferkette

| 21:55 Uhr | 0 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge hat Apple die iPhone 7 und iPhone 7 Plus Bestellungen erhöht. Dieses Gerät wird höchstwahrscheinlich in zwei Tagen im Rahmen der September Keynote vorgestellt.

iphone6s_test_7

Digitimes: Apple erhöht iPhone 7 Bestellungen

Wie Digitimes berichtet, hat Apple seine ursprüngliche iPhone 7 Bestellmenge um 10 Prozent erhöht. Diese Information will der Branchendienst aus der taiwanischen Apple Zulieferkette erhalten haben.

Apple reportedly has revised upward orders by 10% for parts and components needed for production of the new iPhone devices scheduled to be released on September 7, according to sources from the iPhone supply chain in Taiwan. The hike in order volumes indicates that Apple still remains positive about replacement demand for new iPhones from existing iPhone users, said the sources, adding that Apple originally predicted that shipments of the new iPhone devices in the second half of 2016 will reach only 60% of iPhone shipments recorded in the year earlier period.

Apple CEO Tim Cook hat in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass die Apple Zulieferkette sehr kompliziert sei und man Informationen aus dieser mit Vorsicht genießen sollte. Digitimes berichtet, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte 2015 rund 30 Millionen iPhone 6S durchschnittlich pro Monat verkauft habe. Diese Menge zweifeln wir allerdings an. Im Weihnachtsquartal 2015 (Oktober bis Dezember) waren es offiziell 74,8 Millionen iPhone-Exemplare, die über die Ladentheke gingen. Wohlgemerkt iPhone 6S (Plus) sowie die anderen verfügbaren Modell. Schwer nachzuvollziehen, wie Apple 30 Millionen Einheiten pro Monat durchschnittlich vom iPhone 6S verkaufen konnte.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple für das iPhone 7 nur 60 Prozent dieser 30 Millionen geplant habe. Auch diese Zahl sehen wir eher kritisch. Und diese Bestellmenge soll Apple nun um 10 Prozent erhöht haben. Viel „hätte, wenn und aber“. Bestellmenge erhöht, klingt zunächst einmal positiv. Wir zweifeln jedoch die vorgelegten Zahlen an.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.