Apple gibt keine iPhone 7 Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat heute in einem Statement gegenüber CNBC bestätigt, dass das Unternehmen keine iPhone 7 Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt geben wird. Die Zahlen seien nicht länger repräsentativ, da die Nachfrage die Verfügbarkeit deutlich übersteigen werde.

iphone7_airpods

Apple gibt keine initialen iPhone 7 Verkaufszahlen bekannt

In einem Statement gegenber CNBC (via Twitter) heißt

„We expect iPhone 7 and iPhone 7 Plus will be incredibly popular with customers and we are thrilled to begin taking pre-orders on September 9. Customers will receive their new iPhones starting September 16.

In years past, we’ve announced how many new iPhones had been sold as of the first weekend following launch. But as we have expanded our distribution through carriers and resellers to hundreds of thousands of locations around the world, we are now at a point where we know before taking the first customer pre-order that we will sell out of iPhone 7.

These initial sales will be governed by supply, not demand, and we have decided that it is no longer a representative metric for our investors and customers. Therefore we won’t be releasing a first-weekend number any longer. We are reiterating the financial guidance for the September quarter that we provided on July 26.”

Apple erwartet, dass das iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei Kunden sehr beliebt sein wird und das Unternehmen freut sich riesig darauf, ab dem morgigen 09. September Vorbestellungen anzunehmen. Kunden werden ihr Gerät dann zum 16. September erhalten.

In den letzten Jahren habe Apple immer iPhone Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt gegeben. Man habe allerdings die Distributionswege auf Hundertausende Verkaufsstellen erweitert und man sei nun an dem Punkt, dass man vor dem Vorverkaufsstart wisse, dass man in Kürze „ausverkauft“ sei. Die Nachfrage werde die Verfügbarkeit deutlich übersteigen. Auch zukünftig werde Apple keine Verkaufszahlen mehr zum ersten Verkaufswochenende eines Produkts bekannt geben.

In den letzten Tagen kündigte sich bereits an, dass es zu Lieferengpässen kommen wird. So berichtete der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo, dass die Massenproduktion des iPhone 7 (Plus) verspätet begonnen habe, und dass die iP67 Klassifizierung für Zulieferer eine Herausfordrung darstellt.

Ab morgen könnt ihr das iPhone 7 mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.