Video: iPhone 7 & Apple Watch 2 gehen Tauchen, iPhone 7 springt aus dem Hubschrauber

| 13:01 Uhr | 0 Kommentare

Sowohl das iPhone 7 als auch die Apple Watch 2 hat Apple im Vergleich zur Vorgängerversion besser gegen Wasser geschützt. Während das iPhone 7 nach iP67 klassifiziert wurde, ist die Apple Watch Series 2 nach ISO Norm 22810:2010 wasserdicht bis 50 Meter. Nachdem wir euch bereits ein Video gezeigt haben, bei dem das iPhone 7 in verschiedene Flüssigkeiten getaucht wurde, haben die Kollegen des Wall Street Journals das iPhone 7 und die Apple Watch 2 zum Tauchen geschickt

iphone7_wasser

iPhone 7 und Apple Watch 2 unter Wasser

Während das iPhone 7 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser problemlos übersteht, ist die Apple Watch 2 bis zu 50 Meter wasserdicht. Das bedeutet, dass die Uhr für Aktivitäten in flachem Wasser wie Schwimmen in einem Pool oder im Meer geeignet ist. Die Apple Watch Series 2 sollte aber nicht beim Sporttauchen, Wasserski oder bei anderen Wasseraktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten oder in tieferem Wasser verwendet werden.

WSJ Redakteurin Joanna Stern betont, dass Apple davor warnt, mit dem iPhone 7 schwimmen zu gehen. Dies hielt Stern jedoch nicht davon ab, auf eigenes Risiko mit dem iPhone 7 „planschen“ zu gehen. Seht euch einfach das 2 Minuten lange Video an. Unter anderem erfahrt ihr, wir ihr unter Wasser ein Foto schießen könnt, obwohl die Touch-Display Bedienung unter Wasser eigentlich nicht möglich ist.

Die Apple Watch 2 ist zum Schwimmen bestens geeignet. Apple hat einen neuen Lautsprecher entworfen, um dies zu ermöglichen. An Ende des Schwimm-Workouts wird der Lautsprecher „freigeblasen“ und von Wasser befreit.

Im tiefen Wasser: iPhone 7 vs. Samsung Galaxy S7

In einem weiteren Video trat das iPhone 7 gegen das Galaxy S7 an. Während das iPhone 7 mit iP 67 klassifiziert ist, wurde das Galaxy S 7 mit iPS 68 klassifiziert. Beide Geräte überleben offiziell Tauchgänge bis zu 1 Meter (30 Minuten lang). In dem eingebundenen Video werde die Geräte deutlich tiefer eingetaucht und auf die Funktionsfähigkeit überprüft. Ab 10 Meter Tiefe treten die ersten Probleme mit den Geräten auf. Das iPhone 7 scheint bei diesem nicht wissenschaftlichen Test etwas besser abzuschneiden.

iPhone 7 springt aus dem Hubschrauber

In nächsten Video springt das iPhone 7 aus dem Hubschrauber. Eine Höhenangabe haben wir nicht gefunden. Es ist auch schwer einzuschätzen, wie hoch der Hubschrauber war. Wie dem auch sei. Das iPhone 7 wurde aus dem Helikopter geworfen und gleichzeiitig filmten die iPhone 7 Kamera sowie eine GoPro das Geschehen. Unten angekommen, funktionierte das Gerät auf den ersten Blick einwandfrei. Allerdings war das Display leicht zersplittert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.