iPhone 7 Verkaufszahlen: Schätzungen deuten ähnlichen Verkaufsstart, wie bei früheren iPhones an

| 7:01 Uhr | 1 Kommentar

Auch wenn Apple sich entschieden hat keine iPhone 7 Verkaufszahlen des ersten Wochenendes zu veröffentlichen, hindert dies die Analysten nicht daran, die ersten Prognosen zu veröffentlichen. Wie Localytics berichtet, schlägt sich die neue iPhone Generation auf einem ähnlichen Niveau, wie es seine Vorgänger getan haben.

iphone_7_localytics

Das iPhone 7 erringt nach dem ersten Wochenende laut Localytics einen Marktanteil von 1 Prozent. Das iPhone 7 Plus kann derweil einen Anteil von 0,2 Prozent verbuchen. Diese Adoptionsrate zeigte sich im Groben auch bei dem Verkaufsstart des iPhone 6s, mit einem Anteil von 1 Prozent. Im Vergleich hatte das 6s Plus mit 0,3 Prozent einen etwas besseren Wert, als das iPhone 7 Plus erzielt.

Im Jahr 2014 hatte das iPhone 6 mit 2 Prozent Marktanteil einen etwas stärkeren Vorsprung, wohingegen die 6 Plus Variante zunächst mit einem Anteil von 0,3 Prozent angenommen wurde.

Tatsächliche Zahlen wahrscheinlich höher

Localytics weist darauf hin, dass die tatsächlichen iPhone 7 Verkaufszahlen signifikant höher sein könnten, da die erhobenen Daten nur die Nutzer repräsentieren, die bereits ihr Gerät online mit Apps verwenden. Lieferzeiten und noch verpackte iPhones können in der Berechnung nicht einbezogen werden.

iOS 10 Verbreitung

ios10_localytics

Während sich das iPhone 7 nach den allgemeinen Erwartungen schlägt, zeigt ein Blick auf die iOS 10 Verbreitung, einen schwächeren Zuwachs, als es noch bei iOS 9 und iOS 8 der Fall. So laufen mittlerweile nach sechs Tagen 26 Prozent der iOS fähigen Geräte mit dem neuen Betriebssystem.

iOS 9 konnte in dem gleichem Zeitraum auf eine Verbreitung von 31 Prozent zurückblicken. Wohingegen iOS 8 nach sechs Tagen auf 28 Prozent der iOS Geräte installiert war. Ein Blick auf die ersten 24 Stunden zeigt, dass iOS 10 im Vergleich zu iOS 9 zu Anfangs noch die Nase vorne hatte.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Rouven

    was man dabei auch noch erwähnen muss… das sind prozentuale werte von allen aktiven iPhones… beim iPhone 6, sprich 2014, gab es deutlich weniger iPhones insgesamt. Daher war der Anteil wohl auch höher … der direkte Vergleich kann somit gar nicht gezogen werden

    20. Sep 2016 | 8:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.