Apple Watch Patente: Lautsprecher spuckt Wasser aus und Diagnose-Stecker wird nutzbar

| 8:55 Uhr | 4 Kommentare

Die Apple Watch 2 wurde Anfang des Monats vorgestellt. Am Dienstag wurden dafür mehrere Patente veröffentlicht. Die Apple Watch 2 ist beispielsweise wasserfester geworden. Außerdem hat sich Apple Gedanken über smarte Armbänder gemacht und sich diese jetzt amtlich absichern lassen.

18345-16920-160920-speaker-l

18345-16919-14925-10830-151112-water-l-l

Das erste Patent setzt auf Tonsignale. Die Lautsprecher sollen fähig werden, eingetretenes Wasser automatisch auszustoßen. Technisch setzt die Lösung auf einen Schwingspulenmotor, der einen bestimmten Ton erzeugt und das Wasser so in Bewegung setzt. Eine clevere Lösung, denn damit muss keine zusätzliche Technik eingebaut werden, sondern das bestehende Equipment wird nur effizienter genutzt. Das Verfahren kann sinnvoll sein, zum Beispiel, wenn man mit der Uhr baden gehen möchte.

Diejenigen, die die Apple Watch 2 besitzen, werden die Funktion vermutlich schon ausprobiert haben. Die Apple Watch 2 ist bis zu 50 Meter wasserdicht. Um die Watch 2 nach dem Badevorgang oder nach dem Schwimmen vom Wasser zu befreien, wird an der Digital Crown gedreht. Anschließend ertönt ein Signal, welches den Lautsprecher von Wasser befreit und dieses hinauspustet.

Optionen für den Diagnose-Stecker

Das zweite Patent nutzt den verborgenen Diagnose-Port als Verbindung zu smarten Armbändern. Bisher bietet Apple noch keine Bänder mit integrierter Elektronik an. Doch die Erfindung weist nun in diese Richtung.

18345-16921-160920-watch-l

18345-16922-160920-watch-2-l

Über den Anschluss war schon vor der Einführung der Apple Watch der ersten Generation spekuliert worden. Der Anschluss biete eine Vielzahl von Möglichkeiten für Accessoires von Drittanbietern, so hieß es damals. Außerdem könne er zur Aufladung des Geräts genutzt werden.

Später hatte Apple dann selbst die Möglichkeiten vorgeführt, die der bis dahin praktisch nutzlose Anschluss bietet. Bei einer Präsentation waren die Apple Watches jeweils an ein iPad Mini angeschlossen, Inhalte konnten interaktiv auf den Displays gespiegelt werden. Die aktuelle Erfindung wurde im Mai letzten Jahres als Patent angemeldet. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • lians.de

    Ich bin auf die Uhr gespannt. Ich habe Sie direkt nach Veröffentlichung vorbestellt und leider nur für den 30.09. ein Liefertermin zugesichert bekommen. Nun wurde sie gestern versendet mit dem Zustelldatum 23.09. Sie kommt also eine Woche früher als erwartet.

    21. Sep 2016 | 10:19 Uhr | Kommentieren
    • Apfelmann

      Das Gleiche bei mir! 👍🏼

      21. Sep 2016 | 11:07 Uhr | Kommentieren
      • lians.de

        Hat sich da bei Dir schon etwas im Status geändert bei UPS? Bei mir ist die Uhr noch in diesem Status:

        China 20.09.2016 1:06 Auftrag verarbeitet: Für UPS bereit

        1:06 Ortszeit China – nun ist es dort 17:51

        21. Sep 2016 | 12:51 Uhr | Kommentieren
  • Apfelmann

    Ja. Status ist jetzt Export Scan in Shanghai um 21:49 Ortszeit.

    21. Sep 2016 | 17:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.