Facebook Messenger: Update bringt „Anrufe im Lockscreen“ (CallKit-Support)

| 14:53 Uhr | 1 Kommentar

Mit iOS 10 stellt Apple seinen Anwendern viele neue Funktionen bereit. Darüberhinaus erhalten Entwickler neue Werkzeuge, die sie in den eigenen Apps implementieren können. Nach und nach machen Entwickler davon Gebrauch und aktualisieren ihre Apps. Jüngstes Beispiel ist der Facebook Messenger.

facebook_messenger_logo

Facebook Messenger erhält Update

Ab sofort steht der Facebook Messenger im App Store in Programmversion 89.0 als Download bereit. Das Update bringt eine kleine aber feine Neuerung mit. Der Facebook Messenger setzt ab sofort auf CallKit und ermöglicht „Anrufe im Lockscreen“.

Was bedeutet dies? Nach dem Update werden Anrufe über den Facebook Messenger als ganz normale Anrufe im Sperrbildschirm angezeigt. Ihr seht, wer euch anruft und erhaltet den kleinen Zusatz „Messenger-Audio“. Wie bei einem klassischen Anruf über das Mobilfunknetz erhaltet ihr zudem die Optionen „Annehmen“, „Ablehnen“, „Erinnerung“ und „Nachricht“.

Diese Neuerung hat zudem den Nebeneffekt, dass Anrufe per Facebook Messenger auch über CarPlay bei euch im Fahrzeug möglich sind. WhatsApp setzt übrigens auch bereits auf CallKit. In unseren Augen eine willkommene Neuerung, da sich Facebook Messenger oder WhatsApp Anrufe als ganz normale Telefonate anfühlen und auch in der Anrufliste auftauchen.

Eine weitere Funktion, die Apple mit iOS 10 bereit stellt, wurde noch nicht im Facebook Messenger implementiert. Die Rede ist vom Zusammenspiel mit Siri, so dass ihr beispielsweise per Sprachbefehl einen Anruf über den Facebook Messenger initiieren könnt.

1 Kommentare

  • S1

    An sich ist diese neue Schnittstelle nicht schlecht. Aber leider kann ich in der Telefon-App keine Facebook-Messenger-Anrufe als Favoriten festlegen. Mit WhatsApp-Kontakten geht das. Bei WhatsApp-Telefonaten finde ich es aber wieder blöd, dass die Telefon-App zur WhatsApp-App umschaltet. Man sollte WhatsApp-Anrufe „direkt“ aus der Telefon-App führen können. Was die Facebook-Messenger-App betrifft, so muss noch eine Siri-Integration folgen. Ansonsten bleibt noch anzumerken: Bitte iMessage nicht so überladen. Da guckt doch keiner mehr durch. Wer schickt sich denn so einen Blödsinn!? :-/

    23. Sep 2016 | 21:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *