Studie: iPhone 7 Plus findet immer mehr Käufer, Apple Pay rückt stärker in den Fokus

| 7:34 Uhr | 8 Kommentare

Immer mehr iPhone-Käufer wählen eines der Plus-Modelle. Das belegt eine Umfrage von RBC Capital Markets. Inzwischen soll es schon jeder zweite sein, der zum iPhone 7 Plus oder zum iPhone 6s Plus greift.

18381-17030-iphone7and7plus-l

Über 6000 Kunden wurden über ihr Kaufverhalten befragt. 46 Prozent davon entschieden sich für das Plus in Sachen Größe und Leistung. Der Blick auf das letzte Jahr zeigt: das 5,5-Zoll-Smartphone ist im Kommen. 2015 lag der Anteil erst bei 38 Prozent.

Laut RBC-Analyst Amit Daryanani ist der Anstieg eindeutig auf das neue iPhone 7 Plus zurückzuführen. Es habe einfach die bessere Ausstattung, so der Experte. Kaufentscheidend ist also keineswegs die pure Displaygröße. Ausschlaggebend sei vor allem das Zwei-Linsen-Kamera-Set mit zweifachem optischen Zoom und neuartigem Portrait-Modus.

Die mittleren Speichergrößen nehmen in der Gunst der Käufer ab, so Daryanani. Gegenüber 55 Prozent vor einem Jahr sind es aktuell noch 50 Prozent, die sich für das Mittelmaß interessieren. Apple hatte die Mindest-Größe von 16 auf 32 GB hochgeschraubt und so ist nun das frühere Mittelfeld zum Einstiegs-Angebot geworden. Die Kunden scheinen noch nicht recht mitzuziehen und sich mit der Einstiegs-Größe zufrieden zu geben.

Aus Sicht Apples wird dieser finanzielle Nachteil – denn kleinerer Speicher bringt weniger Geld in die Kassen – durch die zunehmende Beliebtheit der Plus-Modelle mehr als ausgeglichen.

Erfreulich auch das steigende Interesse an der Apple Watch. Etwa 17 Prozent der iPhone-Käufer gaben an, dass sie sich den Kauf einer Smartwatch von Apple vorstellen könnten. Bei der letzten Studie waren es noch 13 Prozent. Ähnlich läuft es auch bei Apple Pay. Zur Markteinführung des Dienstes konnten sich noch 16 Prozent der iPhone-Nutzer für das mobile Bezahlsystem begeistern, aktuell ist dieser Anteil auf 24 Prozent geklettert.

Vor diesem Hintergrund rechtet die Analysefirma RBC mit einem steigenden Kursverlauf der Apple-Aktie. Auch der Gewinn pro Aktie werde um 2 moderate Cents steigen, so die Prognose. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

8 Kommentare

  • Krusty

    Ich möchte mein iPhone locker in die Hosentasche stecken können. Dafür ist das Plus Modell aber leider zu groß.

    23. Sep 2016 | 8:03 Uhr | Kommentieren
    • Instinct23

      Das Problem sind die Displayränder.
      Wenn Apple die Displayränder weglässt, schrumpft das Plus und man kann es schon fast als Einhand Gerät nutzen. Außerdem würde man dann keine 2 iPhone Modelle brauchen.
      Jeder der sich das neueste Gerät holt, hat dann auch alle Features. Problem solved

      23. Sep 2016 | 10:39 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Was hast du denn bitte für kleine Hosentaschen?
      Mein Plus passt mit Leder-Case (Viele Karten und Geldscheine mit drin) locker in meine Hosentasche. Und ich bin nicht groß und habe keine weiten Hosen…

      23. Sep 2016 | 12:03 Uhr | Kommentieren
  • Brokoli1

    Bei mir passt das optimal. Kommt wohl auf die Hose an 😂

    23. Sep 2016 | 9:34 Uhr | Kommentieren
  • Jack68

    Ich habe mir jetzt auch das 7 Plus gegönnt und in ca. 2/3 der Hosen passt es komplett rein, in anderen schaut ne Ecke raus. 🙂

    23. Sep 2016 | 10:09 Uhr | Kommentieren
  • Projekt

    Ich hab mir eins bestellt um das iPad mini einzusparen

    23. Sep 2016 | 10:49 Uhr | Kommentieren
    • Tefto

      Ich habe das iPad Mini deswegen verkauft. 😀
      Im Gegenzug das große iPad Pro gekauft 😛

      23. Sep 2016 | 12:04 Uhr | Kommentieren
  • Holpino

    Ja, das 7+ hat die bessere Hardware.

    Aber der prozentuellen Anstieg der Verkaufszahlen liegt sicher auch daran, dass Samsung sein Flaggschiff in den Boden gesetzt hat, mehrere Leute von Samsung zu Apple wechseln, (da Freunde,… davon jetzt begeistert sind),……

    Ich hab ein iPad mini und brauch das große iPhone nicht. Bleib beim SE bis wieder ein neues 4″ rauskommt.

    23. Sep 2016 | 11:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *