WhatsApp plant Passwort-Schutz

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Ein sechsstelliges Passwort könnte bald Standard jeder Anmeldung bei WhatsApp werden. Der Anbieter möchte die Accounts seiner Nutzer besser absichern. Deshalb soll in die App ein neues Feature integriert werden. Ans Licht waren die Pläne kürzlich durch die Analyse eines Übersetzungs-Tools gekommen. Dieses Programm enthält bereits Vorgabe-Muster für das genannte sechsstellige Passwort.

whatsapp-icon

WhatsApp plant Passwort-Schutz

Optional scheint man bei WhatsApp die alternative Email-Adresse abfragen zu wollen. Die Mailadresse wird beispielsweise zur Wiederherstellung eines gesperrten Accounts genutzt. Normalerweise ist die Recovery-Mailadresse obligatorisch. Hier aber scheint man sie als optional einzustufen. Wie zwingend das sechsstellige Password wird, ist noch nicht klar. Es ist ebenfalls nicht auszuschließen, dass diese Option eben nur Option bleiben wird. Denkbar wäre natürlich auch ein Touch ID Schutz auf dem iPhone. So oder so. Aktuell bereitet WhatsApp die Übersetzung verschiedener Phrasen vor, die euch einen Schutz der App hindeuten. So werden Bausteine wie z.B. „Geben sie den sechsstelligen Passcode ein“ übersetzt.

WhatsApp bietet bereits eine – in der Vergangenheit wurde das Fehlen dieser von Experten kritisiert – Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Nutzerkommunikation an. Damit sollen die Accounts vom Zugriff aller Unberechtigten geschützt werden. Ein zusätzliches Passwort würde die Sicherheit der Nutzer vor Späh-Aktionen definitiv erhöhen. Eine offizielle Bestätigung durch WhatsApp steht allerdings noch aus. Zuletzt hatte WhatsApp zur Freigabe von iOS 10 ein Update veröffentlicht, welches unter anderem die Siri-Unterstützung mit sich brachte. (via)

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.