Apple eröffnet erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum in China

| 16:51 Uhr | 0 Kommentare

Apple engagiert sich wieder ein Stück weit intensiver in China und hat dort ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet. Das erste seiner Art in China. 500 Apple Mitarbeiter arbeiten an neuen Produkten.

apple_logo_kudamm_61px

Apple eröffnet erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum in China

Im August dieses Jahres war Apple CEO Tim Cook auf China-Reise und kündigte im Rahmen seines Aufenthaltes Apples erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum in China an. Die Eröffnung sollte noch im laufenden Jahr stattfinden.

Nun können wir Vollzug vermelden. Apple hat bestätigt, dass das neue R&D Zentrum eröffnet wurde. Digitimes zitiert chinesische Medin und berichtet, dass das erste Forschungs- und Entwicklungszentum in China seine Arbeit aufgenommen hat. Genauer gesagt, findet ihr dieses im Zhongguancun Science Park, welcher im Haidan District im nordwestlichen Stadtbereich von Peking gelegen ist. Der Park ist als Technologiezentrum in  China gut bekannt und wird auch als „China´s Silicon Valley“ bezeichnet.

Seit der Eröffnung im Jahr 1950 waren zog das Technologiezentrum rund 20.000 Unternehmen an, darunter zahlreiche namhafte Unternehmen, wie z.B. Google, Intel, AMD, Sony und viele mehr. In Apples neuem R&D Zentrum finden 500 Mitarbeiter Platz. Diese arbeiten an Computer-Software sowie -Hardware, Kommunikation, Audio- & Videogeräten sowie vieles mehr.

In den letzten Jahen hat Apple bereits verschiedene Forschungszentren in Großbritannien, Japan, Israel etc. eröffnet, ähnlich Zentren sollen in Indien, Kanada, Indoneien und Vietnam folgen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.