iMac 2016 mit Intel Kaby Lake bei Best Buy aufgetaucht

| 15:44 Uhr | 0 Kommentare

iMac 2016 mit Intel Kaby Lake Prozessor taucht auf der Best Buy Webseite auf. Ob das Gerät jedoch echt ist, ist fraglich. Ein paar Ungereimtheiten gibt es.

imac_2016_best_buy

iMac 2016 zeigt sich auf Best Buy Webseite

In den letzten Tagen gab es bereits Hinweise darauf, dass Apple im Laufe diese Monats neue MacBook Pro 2016 präsentieren wird. Doch die neuen MacBook Pro sind nicht die einzigen Macs, die aktualisiert werden könnten. Auch der iMac ist fällig und so könnte Apple parallel zu den neuen MacBook Pro auch den iMac 2016 vorstellen.

Auf der Webseite der US-Elektrokette Best Buy tauchte kurzzeitig ein neuer 27 Zoll iMac mit Retina 5K Display auf. Dieser verfügt unter anderem über die 7. Generation an Intel Core Prozessoren (Intel Kaby Lake), 32GB Arbeitsspeicher, 2TB Fusion Drive sowie eine AMD Radeon R9 M380 Grafikkarte mit 2GB Videospeicher.

Fraglich ist nur, ob die Daten stimmen oder ob Best Buy einfach „geraten“ hat. Aktuell ist unklar, ob Intel bereits passende Kaby Lake Prozessoren für den iMac bereit stellen kann. Beim aktuellen 27 Zoll iMac setzt Apple auf die AMD Radeon R9 M380, M390 und M395 Grarikchips, von daher ist es unwahrscheinlich, dass Apple beim iMac 2016 identische Grafikkarten verbaut. Auch die Modellnummer K0SC0LL/A passt nicht zu den bisherigen Bezeichnungen, die Apple verwendet hat.

Im Vorfeld neuer Apple Geräte stellt Apple Händlern und Mobilfunkprovider Modellnummern zur Verfügung, damit diese die Produkte in ihren eigenen Warenwirtschaftssystemen anlegen können. Weitere Details werden von Apple nicht überliefert. Ob dies im Fall des iMac 2016 und Best Buy auch der Fall war, ist unbekannt. (via Appleinsider)

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.