Apps mit iMessage-Support erleben deutliches Wachstum

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 10 hat Apple allerhand Neuerungen implementiert. Unter anderem wurde die iMessage-App deutlich erweitert und es gibt unter iOS 10 einen speziellen iMessage App Store, aus dem Anwender verschiedene Inhalte und Apps für die iMessage-App herunterladen können.

apps_imessage_support

Apps mit iMessage-Support erleben deutliches Wachstum

Ende September warteten bereits 1.650 Apps im iMessage App Store auf ihren Download, 75 Prozent davon waren übrigens Sticker-Pakete. Nun hat sich Sensor Tower mit der Frage beschäftigt, ob Apps, die unter iOS 10 eine Unterstützung für iMessage bieten, einen Aufschwung erleben.

Apps, die besonders früh dran waren und direkt zum Start die iMessage-Unterstützung implementiert haben, haben in der ersten Woche einen deutlich Anstieg bei den Downloads verzeichnen können. Die Entwickler von JibJab, die Sticker für iMessage bereit gestellt haben, wurden von Apple in der Woche nach der Freigabe von iOS 10 prominent beworben. Dies führte zu einem enormen Anstieg. Die App wurde bereits im Jahr 2014 veröffentlicht. Durch die iMessage-Neuerungen und die prominente Bewerbung durch Apple verbuchte die Apple ein Wachstum von 1583 Prozent im Vergleich zu einem Zeitaum zwei Wochen zuvor.

As you can see, the animated-sticker-making app JibJab, which has been available on the App Store since 2014, witnessed tremendous download growth of more than 1,500 percent for the week of September 12, 2016, compared to our baseline, the week of August 29, 2016. As one of the very first apps to debut on the iMessage App Store, JibJab also benefitted from featuring by Apple within the in-app storefront.

Being a first mover on the iMessage Apps platform has clearly paid off for these apps.

Aber auch viele weitere App konnten einen enormen Download-Anstieg verzeichnen, so z.B. GIF Keyboard (129 Prozent), Genius (108 Prozen), Giphy (77 Prozent), Word with Friends (74 Prozent) und OpenTable (65 Prozent). Es zeigt sich, dass es sich auszahlt, besonders früh eine neue Funktion in der eigenen App zu implementieren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.