iOS 10.1 warnt vor 32-Bit Apps

| 20:33 Uhr | 1 Kommentar

Apple steckt mitten in der Entwicklung von iOS 10.1. Vorgestern Abend wurde die iOS 10.1 Beta 2 und gestern Abend die iOS 10.1 Public Beta 2 zum Download bereit gestellt. Der Portrait-Modus für das iPhone 7 Plus stellt die größte Neuerung dar. Ein paar kleinere Verbesserungen haben wir hier für euch hinterlegt. Dazu gesellt sich eine weitere Neuerung, die nun bekannt wird.

ios10_1_warnung_apps

iOS 10.1 warnt vor 32-Bit Apps

Wie nun bekannt wird, hält iOS 10.1 eine weitere Neuerung bereit. Bereits während der Beta-Phase zu iOS 10 tauchten Warnhinweise auf 32-Bit Apps auf. Apple gab zu bedenken, dass diese die Leistung der iOS-Geräte negativ beeinflussen können.

In die finale Version von iOS 10 schaffte es diese Funktion allerdings nicht, zumindest tauchten diese Hinweise nach der Freigabe von iOS 10 nicht mehr. Mit iOS 10.1 könnte sich dies wieder ändern. In der Beta-Phase zu iOS 10.1 tauchen abermals Hinweise auf ältere 32-Bit Apps auf. Seit 2015 verlangt Apple von Entwicklern, dass neue und aktualisierte Apps in 64-Bit zum App Store eingereicht werden. Allerding gibt es auch noch Apps, die seit längerer Zeit nicht aktualisiert wurden und nur als 32-Bit-Version vorliegen.

In dem Warnhinweis heißt es „App XYZ könnte dein iPhone verlangsamen. Der Entwickler der App muss diese aktualisieren, um die Kompatibiliät zu verbessern.“ Vor ein paar Wochen hatte Apple angekündigt, den App Store zu säubern und nicht mehr funktionierende und veraltete Apps rauszuschmeißen. Die Warnhinweise dürften ein Teil dieser Maßnahme darstellen. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Baumgärtner

    Das hat auch ein iOS 10.0 Beta getan

    07. Okt 2016 | 7:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.