Samsung kauft Viv – neues Startup der Siri-Entwickler

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Im Mai dieses Jahres haben wir erstmals über Viv berichtet. Bei Viv handelt es sich um einen neuen virtuellen Assistenten, der von den Siri-Erfindern entwickelt wurde. Nun hat sich Samsung Viv einverleibt.

viv_praesentation

Samsung kauft Viv

6 Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple Siri übernommen und die Technologie in die eigenen Produkte integriert hat. Seit dem iPhone 4S setzt Apple auf den digitalen Sprachassistenten. Siri wurde unter anderem von Dag Kittlaus entwickelt, der nach der Übernahme durch Apple ebenso zum iPhone-Hersteller wechselte. Das Gastspiel dort dauerte jedoch nur kurze Zeit und so verließ Kittlaus Apple bereits im Oktober 2011, um sich neuen Projekten zu widmen.

Das nächste Projekt von Dag Kittlaus war Viv. Viv wurde erstmals im Mai dieses Jahres vorgestellt und sollte natürlich viel mehr als Siri und alle anderen digitalen Assistenten können. Viv sollte ein digitaler Assistent für „alles“ werden. Wie es nun mit der Plattform für künstliche Intelligenz genau weitergeht, ist unbekannt. Fest steht, dass Samsung Viv gekauft hat. Zunächst einmal soll Viv als eigenständiges Unternehmen fortgeführt werden, so TechCrunch.

“This is an acquisition that is being done by the mobile team, but we clearly see the interest across our devices,” says Samsung SVP Jacopo Lenzi in an interview. “From our perspective and from the client’s perspective, the interest and the power of this really comes from taking advantage of the Samsung scale overall, as well as the richness of the touch points we have with consumers.”

Samsung hat unserer Meinung erkannt, dass künstliche Intelligenz und digitale Assistenten immer wichtiger werden. Das Unternehmen will zukünftig nicht mehr nur von Android und Google Now abhängig sein. Dag Kittlaus, Adam Cheyer und Chris Brigham haben mit Siri bereits nachgewiesen, dass sie über entsprechendes Know-How in diesem Bereich verfügen. Von daher macht es aus Samsungs Sicht durchaus Sinn, Viv zu kaufen. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt. Wir sind gespannt, wie lange Dag Kittlaus, Adam Cheyer und Chris Brigham Viv weiterhin treu bleiben oder ein neues Startup gründen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.