iOS 10: schnellste Verbreitung aller Zeiten

| 17:43 Uhr | 2 Kommentare

Knapp einen Monat ist es mittlerweile her, dass Apple drei Tage vor dem iPhone 7 Verkaufsstart die finale Version von iOS 10, genauer gesgt war es iOS 10.0.1, als Download für iPhone, iPad und iPod touch bereit gestellt hat. Es wird Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen und zu betrachten, wie gut sich das neue Betriebssystem verbreitet.

fiksu101016

iOS 10 verbreitet sich schneller als seine Vorgänger

Habt ihr in den letzten vier Wochen auf eurem iOS-Gerät nach einem Software-Update gesucht und anschließend auf „Jetzt installieren“ geklickt? Oder habt ihr euch ein iPhone 7 zugelegt, auf dem iOS 10 bereits vorinstalliert war?

Die Marktforscher von Mixpanel und Fiksu beschäftigen sich unter anderem mit der Frage, wie schnell sich iOS 10 verbreitet. Dabei zeigt sich, dass sich iOS 10 in den ersten vier Wochen nach Freigabe besser verbreitet, als alle bisherigen iOS-Versionen zuvor. Eine interessante Beobachtung gibt es dabei allerdings.

In den ersten 19 Tagen nach der Erscheinung lag die iOS 10 Adaption hinter iOS 6, iOS 7 und iOS 9 zurück. Ab dem 14. Tag nahm die Verteilung von iOS 10 schlagartig zu und es stellt sich die Frage woran das liegt. Haben Anwender auf iOS 10.0.2 gewartet, bis sie installiert haben? Hat Apple ab dem 14 Tag Anwender verstärkt auf iOS 10 aufmerksam gemacht? Wurden ab dem Tag besonders viele iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit vorinstalliertem iOS 10 ausgeliefert?

Fiksu kommt aktuell auf eine Adaption von 66,7 Prozent. Somit nutzen Zwei-Drittel aller iOS-Gerätenutzer bereits das neuste System. Davon kann Android nur träumen. Mixpanel kommt übrigens auf einen ähnlichen Wert und nennt 65,47 Prozent. Von daher ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dss dieser Wert in etwa stimmt. Apple selbst hat sich offiziell noch nicht zur Verbreitung geäußert, dies dürfte jedoch in Kürze folgen.

Parallel dazu arbeitet Apple bereits an iOS 10.1, aktuell sind wir bei der Beta 2. Das erste große Update könnte Ende des Monats erscheinen. Neben diversen Bugfixes bringt iOS 10.1 den Portrait-Modus für das iPhone 7 Plus sowie Anpassungen der iMessage-App mit sich.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Steve

    Was wohl daran liegt das man von der Updateerinnerung regelrecht penetriert wird!

    10. Okt 2016 | 18:55 Uhr | Kommentieren
  • Brokoli1

    @ Steve

    Wir eher daran liegen, dass iOS 10 das bisher beste Update in Sachen Performance, Reaktionsgeschwindigkeit und Schnelligkeit ist. Alleine ich habe innerhalb von 2 Tagen etwa 20 Leute zum Umstieg „gedrängt“.- Danach haben 100% bestätigt, dass ihr Gerät viel schneller sei.

    Diese Performance hätte es aber schon seit iOS 7 geben müssen. Teilweise dachte man bis iOS 9 die Geräte werden mit Absicht so träge…siehe seit Yosemite am Mac. Die Grafik saugt zu viel Ressourcen.

    Und selbst Sierra ändert daran nichts. Mavericks war noch flott. Schade, denn für das Geld kann man etwas mehr Reaktionsgeschwindigkeit erwarten. Windows 10 ist deutlich weniger träger!

    10. Okt 2016 | 19:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.