App Store: mehr Umsatz in China als in den USA

| 10:47 Uhr | 0 Kommentare

Es zeichnete sich bereits in den letzten Jahren ab, dass auf kurz oder lang Apple in China mehr Umsätze erzielen wird, als in den USA. Dies ist nun im Fall des iOS App Stores der Fall.

app_annie_211016

App Store: Mehr Umsatz in China als in den USA

Apple ist auf dem Heimatland in den USA traditionell sehr stark unterwegs. Dies spiegelt sich in verschiedenen Aspekten wieder. Die Marktanteile sind für Apple in den USA sehr gut, die Umsätze der verschiedenen Produktsparen sind hoch, nirgendswo anders gibt es mehr eigene Stores etc. pp.

Nichtsdestotrotz war absehbar, dass China die USA früher oder später bei den Umsätzen überholen wird. Nicht ohne Grund hält Apple für den chinesischen Markt ein paar Besonderheiten bereit und fördert diesen. Nun hat der China-Umsatz über den App Store den Umsatz in den USA überflügelt. Im abgelaufenen Quartal, so berichtet App Annie, waren chinesische Anwender für einen Umsatz von 1,7 Milliarden Dollar im App Store verantwortlich. Damit liegt China rund 15 Prozent vor den USA. Auf Platz 3 liegt Japan.

Heutzutage geben chinesische Kunden 5x mehr Geld im App Store aus, als es noch vor zwei Jahren der Fall war. Bis zum Jahr 2020 soll die Entwicklung in China ähnlich dynamisch weitergehen.

Der größte Umsatzbringer im App Store sind übrigens Spiele. In China wurden 75 Prozent der Umsätze durch Spiele generiert. Aber auch die Kategorien soziale Netzwerke, Bücher und Foto & Video waren sehr bliebt. Dreimal dürft ihr raten, welches Spiel in den letzten Monaten einen Umsatz-Boom ausgelöst hat. Richtig „Pokémon Go“. Keine andere App konnte schneller die Marke von 600 Millionen Dollar Umsatz durchbrechen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.